Wieder Gold für die GEPA

10.09.2015 – Zum vierten Mal unter den Bestplatzierten bei CSR-Befragung der Verbraucher Initiative


Wuppertal. Zum vierten Mal in Folge hat die GEPA von der Verbraucher Initiative die Urkunde „Gold“ für ihr sozial-ökologisches Engagement erhalten. Nach 2009 und 2011 ist die GEPA auch 2015 wieder als „nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen“ ausgezeichnet worden. 2013 erhielt sie die Bestplatzierung für „CSR-Kommunikation im Einzelhandel“.

Damit hebt sich die GEPA im Medaillenspiegel ab von allen Unternehmen, die seit 2009 an der Untersuchung der Verbraucher Initiative teilgenommen haben. Der Bundesverband analysiert seit 2009 alle zwei Jahre Hersteller und Einzelhändler anhand eines 350 Punkte umfassenden branchenspezifischen Kriterienkatalogs in den sechs umsatzstärksten Branchen (Nahrungs- und Genussmittel, Textilien und Schuhe, Möbel-, Bau- und Heimwerkermaterial, Informations- und Kommunikations-technologie sowie Gesundheit und Körperpflege). Die GEPA überzeugte auf der ganzen Linie: Bei den Aspekten „Geschäftstätigkeit“, „Lieferkette“ und „nachhaltiger Konsum“ wurde sie als „sehr stark engagiert“ eingestuft (www.verbraucher.org).

„Wir haben in den letzten Jahren viel Zeit und Kraft investiert, um die GEPA als faire und nachhaltige Marke zu etablieren. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Verbraucher-Initiative als Interessensverband unser Engagement wieder honoriert hat“, sagt GEPA-Geschäftsführer Robin Roth. „Auch Kundinnen und Kunden schenken uns ihr Vertrauen. Das bestärkt uns, auf unserem Weg fortzufahren.“

Als Fair Trade-Pionier garantiert die GEPA seit 40 Jahren Transparenz und Glaubwürdigkeit ihrer Arbeit. Wir handeln als größte europäische Fair Handelsorganisation mit Genossenschaften und sozial engagierten Privatbetrieben aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa. Durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen haben die Partner mehr Planungssicherheit. Hinter der GEPA stehen MISEREOR, Brot für die Welt, die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Für ihre Verdienste um den Fairen Handel und die Nachhaltigkeit ist die GEPA vielfach ausgezeichnet worden, u. a. beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014 als „Deutschlands nachhaltigste Marke“; gleichzeitig wurde sie dabei unter die Top 3 der nachhaltigsten Kleinunternehmen (bis 499 Mitarbeiter) gewählt.

Näheres zu Preisen und Auszeichnungen sowie zur GEPA allgemein unter www.gepa.de 

Mitgliedschaften:

  • World Fair Trade Organization (WFTO)
  • European Fair Trade Association (EFTA)
  • Forum Fairer Handel (FFH)


Kontaktadresse:

GEPA - The Fair Trade Company
Pressestelle
GEPA-Weg 1
42327 Wuppertal

Tel. 0202 / 266 83 -60 / -64
Fax 0202 / 266 83 10

 - Wieder Gold für die GEPA

WEITERE INFORMATIONEN

Pressemitteilung
als pdf zum Download

Pressekontakt

GEPA-Pressesprecherin

Telefon: 02 02-266 83 60

Fax: 02 02-266 83 10


PRESSE@GEPA.DE