Jute statt Plastik: GEPA-Slogan lebt auf

Foto:

Bei GEPA von Anfang an
im Einsatz: Jutetaschen

Nehmen Sie zum Einkaufen Jutetasche, Korb oder Rucksack mit? Durchschnittlich 71 Plastiktüten nutzt jeder Einwohner Deutschlands derzeit pro Jahr. Was die GEPA schon 1978 mit dem Slogan „Jute statt Plastik“ angestoßen hat, ist in den letzten Jahren mit Filmen wie „Plastic Planet“ und dem Trend zum hippen Baumwollbeutel wieder vermehrt ins öffentliche Bewusstsein gerückt.

Jetzt will Rewe als erster großer Lebensmittelkonzern ab Mitte des Jahres den Verkauf von Plastiktüten einstellen. Ab dann soll es nur noch Baumwoll- und Jutetaschen, Papiertüten und Tragetaschen aus Recycling-Material geben. Damit lebt auch der GEPA-Slogan „Jute statt Plastik“ wieder auf, auch wenn die bei Rewe eingesetzten Taschen nicht von der GEPA sind.

Pionier: Die Original-Jutetasche von der GEPA

Schon in den 70ern erregte die GEPA politische Aufmerksamkeit und brachte Jutetaschen auf den deutschen Markt. Sie wurden zum Symbol einer Bewegung, die die bis heute aktuelle Konsum- und Wegwerfmentalität kritisiert.

Hergestellt wurde die Original-Jutetasche bei unserem Partner Corr – the Jute Works. Sie sollten Verbraucher hierzulande zu einem bewussteren Umgang mit Plastikverpackungen bewegen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/EZA
Hergestellt wurde die Original-Jutetasche bei unserem Partner Corr – the Jute Works. Sie sollten Verbraucher hierzulande zu einem bewussteren Umgang mit Plastikverpackungen bewegen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/EZA

Statt Plastik: Schicke und faire Alternativen

Plastiktüten vermeiden geht einfach und kann auch noch gut aussehen! Angefangen mit der wieder aufgelegten „Original-Jutetasche“ hat die GEPA heute praktische Korbtaschen im Sortiment, die sich perfekt für Ihre Einkäufe eignen: z. B. langlebige Korbtaschen aus Seegras und vieles mehr! Unsere Taschen finden Sie in den Weltläden oder direkt hier im GEPA-Onlineshop – klicken Sie sich durch unser Sortiment:

Nachhaltig und gut verpackte Fair Trade-Produkte

Bei unseren Lebensmitteln gehen wir bewusst mit Verpackungen um. Wir haben nach Lösungen gesucht, wie wir z. B. Tee und Schokolade nachhaltig und gut verpacken können – und gefunden:

Seit 2014 sind unsere Schokoladen und Riegel in eine Aromaschutzfolie verpackt, die zu über 90 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Hier erfahren Sie mehr über die nachhaltige Schutzfolie am Beispiel Schokolade.

Auch bei den Teebeuteln setzen wir diese Folie ein und vereinen damit Nachhaltigkeit mit Verbraucherschutz. Mehr Infos dazu finden Sie in unseren FAQ.

Was zunächst wie herkömmliches Plastik aussieht, entpuppt sich bei unseren Teebeuteln als umweltfreundliche Folie aus über 90 Prozent nachwachsenden Rohstoffen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Was zunächst wie herkömmliches Plastik aussieht, entpuppt sich bei unseren Teebeuteln als umweltfreundliche Folie aus über 90 Prozent nachwachsenden Rohstoffen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Hochwertiger Inhalt, gute Verpackung - z.B. bei unserem GEPA-Schokoladensortiment Grand Chocolat... Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Hochwertiger Inhalt, gute Verpackung - z.B. bei unserem GEPA-Schokoladensortiment Grand Chocolat... Foto: GEPA - The Fair Trade Company
... und Grand Noir. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
... und Grand Noir. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Auch bei unseren Schokoriegeln setzen wir die Aromaschutzfolie ein. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Auch bei unseren Schokoriegeln setzen wir die Aromaschutzfolie ein. Foto: GEPA - The Fair Trade Company


Stand 06/2016

WEITERE INFORMATIONEN

GESCHÄFTEFINDER

Hier gibt’s GEPA-Produkte!

Wo es bei Ihnen in der Nähe überall fair zugeht, erfahren Sie schnell in unserem Geschäftefinder. 

Foto:

Wunschedition

Schokolade mit Jubiläumswünschen

Foto: GEPA - The Fair Trade Company Im Shop kaufen