Neue Café Rarität: „Los Catadores Red Honey”

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Ein „Microlot“ mit
exotischer Honignote

Exklusiv für die GEPA produziert Ivan Ernesto Vasquez, Mitglied unseres Kaffeepartners RAOS, auf seiner Finca Los Catadores in Honduras einen neuen Biokaffee – und  bereichert damit die Linie unserer Café Raritäten: „Bio Café Los Catadores Red Honey“ stammt aus der für Kaffee bekannten Gegend Marcala im Hochland von Honduras. Pro Jahr werden 75 Säcke bester Bio-Arabica-Kaffee für die neue GEPA-Rarität geerntet und vor Ort besonders wassersparend aufbereitet. „Unser Kaffee ist voller Lebensfreude, es ist ein Kaffee von zufriedenen Menschen“, sagt Ivan Ernesto Vasquez.

Sehen Sie im kurzen Video den Weg der Kaffeebohne vom Strauch bis hin zur direkten Verarbeitung bei unserem Partner vor Ort.

Bio-Kaffeebohnen für die GEPA als Microlot

„Es ist ein Microlot, eine Charge von speziellem Kaffee mit ganz besonderem Aroma und Geschmack.“ — Ivan Ernesto Vasquez

Der neue Bio Café Los Catadores Red Honey ist in zweifacher Hinsicht eine besondere Rarität. Der Anbau auf 1.675 Metern auf der Finca Los Catadores von Ivan Ernesto Vasquez ermöglicht die Produktion eines sogenannten Microlots. Die Bio Arabica Bohnen wachsen auf einer kleinen Anbaufläche, auf der nur die Sorte Bohnen wächst, die für den Red Honey verwendet werden. Die klimatischen Bedingungen, Bodenqualität und eine geeignete Sonneneinstrahlung sind optimal auf die Sorte abgestimmt. So erhält man kleine Mengen eines besonderen Kaffees. „Die Natur macht es perfekt. Ein nährstoffreicher Boden, der verantwortungsvoll und umweltfreundlich bearbeitet wird, eine gut ausgewählte Sorte eines reinen Arabica,“ so beschreibt es Ivan, der sich mit seiner Finca einen Traum erfüllt hat.

Besonders ressourcenschonende Verarbeitung

Darüber hinaus wird der „Red Honey“ speziell aufbereitet, denn die Schalen werden ohne Wasser von den Kaffeekirschen abgetrennt. So bleibt das Fruchtfleisch noch weitgehend an den Bohnen haften - das ist nachhaltig und ressourcenschonend! Beim Trocknen gibt das Fruchtfleisch sein honigähnliches Aroma an die Kaffeesamen ab. Deshalb trägt der Kaffee den Zusatz „Red Honey“ im Namen.

Die besondere GEPA Bio Café Rarität „Los Catadores Red Honey“ gibt’s sowohl als Bohne wie auch gemahlen in Weltläden, im Lebensmittel-, Bio- und Naturkosthandel sowie im GEPA-Onlineshop. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Die besondere GEPA Bio Café Rarität „Los Catadores Red Honey“ gibt’s sowohl als Bohne wie auch gemahlen in Weltläden, im Lebensmittel-, Bio- und Naturkosthandel sowie im GEPA-Onlineshop. Foto: GEPA - The Fair Trade Company


Entdecken Sie unseren neuen Honigkaffee „Red Honey“

Gehören Sie auch zu den Kaffeetrinkern, die gern neues ausprobieren und Abwechslung suchen? Probieren Sie unsere neue Café Rarität und schmecken Sie die einzigartige Honignote heraus! Los Catadores Red Honey gibt es als gemahlen für die Filtermaschine und als Bohne
Bohne für Vollautomat oder für Kenner auch als Espresso. Schauen Sie in Weltläden, im Lebensmittel-, Bio- und Naturkosthandel sowie im GEPA-Onlineshop danach.

Stand 11/2017

WEITERE INFORMATIONEN

Den Film können Sie in zwei unterschiedlichen Qualitäten
hier herunterladen

Hier erfahren Sie mehr
über unseren Kaffeepartner RAOS

Alles rund um unseren echt fairen GEPA-Kaffee
finden Sie in unserem Online-Kaffeespecial

#echtfairekaffeeliebe

#echtfairekaffeeliebe

Die glücklichen
Gewinner
und unsere
Social Wall
mit den
Kaffee-
momenten
der GEPA-
Community!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/Michael Kottmeier

Porträts

GEPA-Kaffee:
Echt fair!

Erfahren Sie immer wieder Neues über unsere Handelspartner, neue Kaffees und Kaffeekultur im Special!

Foto: