Eine Klasse für sich: GEPA-Kaffee „Sereno“ Testsieger

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Schreer

GEPA Bio Café Sereno
von Experten-Jury ausgezeichnet

Voller Geschmack von GEPA! Unser entkoffeinierter „Bio Café Sereno“ hat bei einer Kaffee-Blindverkostung der Zeitschrift „Guter Rat“ als Testsieger abgeschlossen: „Ein milder Kaffee, trotzdem nicht dünn, mit vollem und ausgewogenem Geschmack“, lobte Jurymitglied und internationaler Kaffee-Experte Stefan Richter. Auch Irena Giest, Leiterin der Berlin School of Coffee, war in der Jury mit dabei. Sie fand, dass der GEPA-Kaffee „ein Highlight“ bei der Verkostung gewesen sei.

„Der GEPA-Kaffee Sereno hat einen vollen und ausgewogenen Geschmack.“ — Stefan Richter, Jurymitglied und internationaler Kaffee-Experte

Für den Blindtest wurden zehn Sorten entkoffeinierter Kaffee stichprobenartig im Supermarkt ausgewählt und anonymisiert blind verkostet. Dabei bewertete die Jury den Geruch des trockenen Kaffeemehls mit 20, den Geschmack mit 80 Prozent. Fazit: „Überzeugen konnte der Testsieger ‚Sereno‘, der als einziger Kaffee durchweg gute Bewertungen von unserer Jury erhielt“, so die Zeitschrift „Guter Rat“. Die GEPA ist auch der einzige Anbieter im Test, der das Koffein aus den Bohnen mit natürlichem Quellkohlendioxid löst. Dies ist ein 100 Prozent natürlicher und schonender Prozess, da keine anderen Stoffe eingesetzt werden. Dadurch ist es aber auch aufwendiger und teurer als die sonst üblichen Verfahren – doch guter Geschmack sollte eben auch seinen Preis haben!

Foto:


Fachkundige Jury aus internationalen Kaffee-Experten

Das Urteil freut uns besonders, da mit Irena Giest, Leiterin der Berlin School of Coffee, und Stefan Richter zwei internationale Kaffee-Experten Teil der Jury waren. Stefan Richter ist sogar mit dem „Q-Grade“ des amerikanischen „Coffee Quality Institute“ ausgezeichnet. Das Q-Grader Programm ist die weltweit renommierteste Kaffee-Sensorik-Ausbildung: Q-Grader beweisen in 20 Examen ihre Fertigkeit Kaffee sensorisch zu evaluieren sowie Fehler im grünen Kaffee (ungeröstet) zu identifizieren und ebenfalls zu bewerten.

„Der GEPA-Kaffee war ein Highlight der Verkostung.“ — Irena Giest, Jurymitglied und Leiterin der Berlin School of Coffee

Irena Giest bildet an der Berlin School of Coffee, einer der renommiertesten Kaffeeschulen Deutschlands, Baristas oder „Coffee Master“ aus und lehrt die Grundlagen der Kaffeekultur.

Von jeder Lieferung verkostet das GEPA-Kaffeeteam Stichproben im GEPA-eigenen Kaffeelabor. Auch im Herkunftsland prüfen die Experten unserer Handelspartner ihren Kaffee sorgfältig. Unser Kaffee-Kompetenz-Team: v.l. Kleber Cruz Garcia, Einkaufsmanager Kaffee, Sara D’Aleo, Assistentin Qualitätssicherung, Tobias Mehrländer, Sortimentsmanager Kaffee, Franziska Bringe, Einkaufsmanagerin Kaffee. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Schreer
Von jeder Lieferung verkostet das GEPA-Kaffeeteam Stichproben im GEPA-eigenen Kaffeelabor. Auch im Herkunftsland prüfen die Experten unserer Handelspartner ihren Kaffee sorgfältig. Unser Kaffee-Kompetenz-Team: v.l. Kleber Cruz Garcia, Einkaufsmanager Kaffee, Sara D’Aleo, Assistentin Qualitätssicherung, Tobias Mehrländer, Sortimentsmanager Kaffee, Franziska Bringe, Einkaufsmanagerin Kaffee. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Schreer
Die Verkoster von SOPPEXXCA wurden in den USA ausgebildet. Die GEPA hat ihren Partner außerdem umfassend bei der Qualitätssicherung beraten. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Die Verkoster von SOPPEXXCA wurden in den USA ausgebildet. Die GEPA hat ihren Partner außerdem umfassend bei der Qualitätssicherung beraten. Foto: GEPA - The Fair Trade Company


Qualitätssicherung bei der GEPA und bei unseren Partnern

Von jeder Lieferung verkostet das GEPA-Kaffeeteam Stichproben im GEPA-eigenen Kaffeelabor. Auch im Herkunftsland prüfen die Experten unserer Handelspartner ihren Kaffee sorgfältig. So z. B. unser Partner SOPPEXCCA  aus Nicaragua, dessen hochwertiger Biokaffee in unserem Sereno enthalten ist. Die Kaffeebohnen wachsen bei unserem Partner auf ca. 1.200 Metern Höhe in der wichtigsten Anbauregion Nicaraguas. SOPPEXCCA hat eine eigene Verarbeitungsanlage und ein Labor zur Qualitätskontrolle. Die Verkoster wurden in den USA ausgebildet, außerdem hat die GEPA ihren Partner umfassend bei der Qualitätssicherung beraten. Durch den Verkauf von exzellentem Biokaffee erhalten die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern bessere Preise.

Vielfalt der entkoffeinierten GEPA-Kaffees

Sie möchten unseren Bio Café Sereno selbst probieren? Entdecken Sie hier die ganze Vielfalt unserer entkoffeinierten Fair Trade-Kaffes:


Stand 03/2018

WEITERE INFORMATIONEN

Lernen Sie hier unseren Partner SOPPEXCCA kennen -
die hochwertigen Bio-Kaffeebohnen SOPPEXCCA sind u. a. im Bio Café Sereno

GEPA-Kaffeeklassiker "Bio Café Orgánico" gewinnt beim REWE Group Verbrauchervoting
den Titel als "Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2018" - hier mehr erfahren!

Was unsere GEPA-Kaffee-Experten an Kaffee lieben
verraten sie Ihnen hier

Film

Echt fair
bis in die Tasse

Begleiten Sie uns zu unseren Kaffeepartnern und verfolgen Sie den Weg von der Kaffeepflanze bis in die Tasse!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

ARD Haushalts-Check

Fair gewinnt!


Top bei Fairness & Qualität: Mit Abstand punktet GEPA-Kaffee in der Sendung „Haushalts-Check".

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/H. Sachs