Neues Handwerks-Sortiment der GEPA ist da!

Foto: GEPA – The Fair Trade Company/Julia von der Heide

PUR und NEO: Neue
Kollektionen für Herbst/Winter

„Langlebigkeit, Wertigkeit und Einzigartigkeit stehen für uns im Vordergrund.“ — Ute Sickinger, Sortimentsmanagerin

Jetzt ist es da: Das neue Handwerks-Sortiment der GEPA! Mit den zwei Kollektionen Pur und Neo starten wir in die Herbst-/Winter-Saison und präsentieren Ihnen neue Fair Trade-Wohnaccessoires von handgegossenen Kerzen in Trendfarben über formschöne Vasen aus Recyclingglas bis hin zu Tisch- und Küchentextilien.

Gemeinsam mit Handelspartnern aus dem Süden haben unsere GEPA-Designer/-innen insgesamt vier Kollektionen entwickelt: Diese orientieren sich noch stärker in Sachen Nachhaltigkeit, Materialien und Wohnwelten an aktuellen Trends und zeigen zudem die handwerklichen Kompetenzen unserer Partner. Die werden sich zukünftig auch in fairen Accessoires wie hochwertigen Schals und Tüchern sowie flexiblen Taschen widerspiegeln. 

Foto: GEPA – The Fair Trade Company/Julia von der Heide

Wohnwelten: Harmonisch kombiniert

Setzen Sie mit uns neue Akzente in Wohnzimmer, Küche oder Bad: Ob handgegossene Kerzen in Trendfarben, formschöne Vasen aus Recycling-Glas oder praktische Aufbewahrungskörbe aus Jute. Das Besondere: Alle vier Kollektionen erscheinen in zeitlosem Design und sind farblich fein aufeinander abgestimmt – sodass Sie sie nach Lust und Laune kollektionsübergreifend kombinieren können.

Kollektion PUR: naturverbunden und ursprünglich

Pur ist die Basis des neuen Handwerks-Konzepts und steht für die Ursprünglichkeit und natürliche Materialien. Warme, erdige Farben wie Grün, Hellgrau und Gold schaffen eine wohnliche Atmosphäre – klicken Sie sich durch die Produkte!

„Langlebigkeit, Wertigkeit und Einzigartigkeit stehen für uns im Vordergrund.“ — Ute Sickinger, Sortimentsmanagerin

Jetzt ist es da: Das neue Handwerks-Sortiment der GEPA! Mit den zwei Kollektionen Pur und Neo starten wir in die Herbst-/Winter-Saison und präsentieren Ihnen neue Fair Trade-Wohnaccessoires von handgegossenen Kerzen in Trendfarben über formschöne Vasen aus Recyclingglas bis hin zu Tisch- und Küchentextilien.

Gemeinsam mit Handelspartnern aus dem Süden haben unsere GEPA-Designer/-innen insgesamt vier Kollektionen entwickelt: Diese orientieren sich noch stärker in Sachen Nachhaltigkeit, Materialien und Wohnwelten an aktuellen Trends und zeigen zudem die handwerklichen Kompetenzen unserer Partner. Die werden sich zukünftig auch in fairen Accessoires wie hochwertigen Schals und Tüchern sowie flexiblen Taschen widerspiegeln. 

Wohnwelten: Harmonisch kombiniert

Setzen Sie mit uns neue Akzente in Wohnzimmer, Küche oder Bad: Ob handgegossene Kerzen in Trendfarben, formschöne Vasen aus Recycling-Glas oder praktische Aufbewahrungskörbe aus Jute. Das Besondere: Alle vier Kollektionen erscheinen in zeitlosem Design und sind farblich fein aufeinander abgestimmt – sodass Sie sie nach Lust und Laune kollektionsübergreifend kombinieren können.

Kollektion PUR: naturverbunden und ursprünglich

Pur ist die Basis des neuen Handwerks-Konzepts und steht für die Ursprünglichkeit und natürliche Materialien. Warme, erdige Farben wie Grün, Hellgrau und Gold schaffen eine wohnliche Atmosphäre – klicken Sie sich durch die Produkte!

Foto: GEPA – The Fair Trade Company/Julia von der Heide

Kollektion NEO: frisch und unkonventionell

Die Kollektion Neo ist auf schöne Weise unkonventionell und zeichnet sich durch frische Farben und klares Design aus. Lassen Sie sich inspirieren: Kerzenhalte in edlen Kupfertönen setzen zusammen mit Teelichtern in Senfgelb und schimmernden Glasschalen feine Akzente - im Zusammenspiel aus Blau und Grau entsteht so ein harmonisches Ganzes. 

Foto: GEPA – The Fair Trade Company/Julia von der Heide

Gemeinsam zum neuen Sortiment

„Was hätte es für einen Sinn, eine Fabrik hier hinzustellen, nur um billig zu produzieren?“ — Ong Wen Ping, Geschäftsführer von Wax Industri

Für das neue Handwerks-Sortiment haben wir teilweise mit unseren langjährigen Partnern zusammengearbeitet, so auch mit CO-OPTEX. Mit der Organisation aus Indien kooperiert die GEPA schon seit über 30 Jahren! Andere Handelspartner sind neu dazu gekommen: Von Yadawee aus Ägypten beziehen wir unsere neuen Schalen und Vasen aus Recycling-Glas. Dafür wird Altglas von Sammlern aufgekauft, nach Farben sortiert, gereinigt und zerkleinert - das spart Rohstoffe und Energie. 

Unseren Partner Wax Industri kennen Sie vielleicht schon – von diesem sozial engagierten Unternehmen aus Indonesien beziehen wir handgegossene Kerzen aus nachhaltigem Palmwachs. Jetzt neu in den herbstlich warmen Farben Mint, Bordeaux oder Dunkelgelb. Wax Industri setzt sich für die Förderung von Frauen ein: 80 Prozent der Angestellten sind Frauen – von der Mitarbeiterin in der Produktion bis zur Managerin.

Zinsfreie Kredite, kostenlose Laboranalysen und Beratung - welche Vorteile die Handwerkspartner der GEPA noch durch den Fairen Handel haben, erfahren Sie in der Bildergalerie – klicken Sie sich durch:

Gemeinsam zum neuen Sortiment

„Was hätte es für einen Sinn, eine Fabrik hier hinzustellen, nur um billig zu produzieren?“ — Ong Wen Ping, Geschäftsführer von Wax Industri

Für das neue Handwerks-Sortiment haben wir teilweise mit unseren langjährigen Partnern zusammengearbeitet, so auch mit CO-OPTEX. Mit der Organisation aus Indien kooperiert die GEPA schon seit über 30 Jahren! Andere Handelspartner sind neu dazu gekommen: Von Yadawee aus Ägypten beziehen wir unsere neuen Schalen und Vasen aus Recycling-Glas. Dafür wird Altglas von Sammlern aufgekauft, nach Farben sortiert, gereinigt und zerkleinert - das spart Rohstoffe und Energie. 

Unseren Partner Wax Industri kennen Sie vielleicht schon – von diesem sozial engagierten Unternehmen aus Indonesien beziehen wir handgegossene Kerzen aus nachhaltigem Palmwachs. Jetzt neu in den herbstlich warmen Farben Mint, Bordeaux oder Dunkelgelb. Wax Industri setzt sich für die Förderung von Frauen ein: 80 Prozent der Angestellten sind Frauen – von der Mitarbeiterin in der Produktion bis zur Managerin.

Zinsfreie Kredite, kostenlose Laboranalysen und Beratung - welche Vorteile die Handwerkspartner der GEPA noch durch den Fairen Handel haben, erfahren Sie in der Bildergalerie – klicken Sie sich durch:

Förderung von Frauen: Durch ihr eigenes Einkommen haben Frauen bei Wax Industri mehr Selbstbewusstsein: „Ich bin seit neun Jahren bei Wax Industri und habe in dieser Zeit viel gelernt. Ich bin stolz darauf, dass ich es so weit gebracht habe“, sagt die 32-jährige Sumiati. Sie lernt Auto fahren und ist damit die einzige Frau mit Führerschein in ihrem Dorf. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch
Förderung von Frauen: Durch ihr eigenes Einkommen haben Frauen bei Wax Industri mehr Selbstbewusstsein: „Ich bin seit neun Jahren bei Wax Industri und habe in dieser Zeit viel gelernt. Ich bin stolz darauf, dass ich es so weit gebracht habe“, sagt die 32-jährige Sumiati. Sie lernt Auto fahren und ist damit die einzige Frau mit Führerschein in ihrem Dorf. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch
Die Produzenten haben Anspruch auf eine kostenlose Vorfinanzierung von der GEPA, damit sie z. B. davon Rohmaterial kaufen können. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Die Produzenten haben Anspruch auf eine kostenlose Vorfinanzierung von der GEPA, damit sie z. B. davon Rohmaterial kaufen können. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Wir übernehmen Analysekosten: So haben wir die Laboranalyse „lebensmittelecht“ unserem Partner Yadawee kostenlos zur Verfügung gestellt: Von ihm beziehen wir Schalen- und Vasen aus Recycling-Glas. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Wir übernehmen Analysekosten: So haben wir die Laboranalyse „lebensmittelecht“ unserem Partner Yadawee kostenlos zur Verfügung gestellt: Von ihm beziehen wir Schalen- und Vasen aus Recycling-Glas. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Langfristige Handelsbeziehungen sind für unsere Handwerkspartner besonders wichtig: Mit CORR -The Jute Works aus Bangladesch arbeiten wir schon seit 1978 zusammen. Angefangen hat es mit der kultigen Jutetasche – heute beziehen wir unsere handgefertigten Teppiche und Körbe aus Jute von diesem Partner. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Langfristige Handelsbeziehungen sind für unsere Handwerkspartner besonders wichtig: Mit CORR -The Jute Works aus Bangladesch arbeiten wir schon seit 1978 zusammen. Angefangen hat es mit der kultigen Jutetasche – heute beziehen wir unsere handgefertigten Teppiche und Körbe aus Jute von diesem Partner. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Die GEPA finanziert Labortests, zum Beispiel auf AZO-Farben. Die Ergebnisse können unsere Partner kostenfrei nutzen, um ihre Produkte generell zu vermarkten. Außerdem stellen wir Hilfsmittel wie den international einheitlichen Pantone-Textilfarbfächer zur Verfügung. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Die GEPA finanziert Labortests, zum Beispiel auf AZO-Farben. Die Ergebnisse können unsere Partner kostenfrei nutzen, um ihre Produkte generell zu vermarkten. Außerdem stellen wir Hilfsmittel wie den international einheitlichen Pantone-Textilfarbfächer zur Verfügung. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Etwa doppelt so viel wie den Mindestlohn zahlt Conserve an die Produzentinnen und Produzenten. Sie werden auch bezahlt, wenn sie krank sind oder Urlaub haben.  Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Etwa doppelt so viel wie den Mindestlohn zahlt Conserve an die Produzentinnen und Produzenten. Sie werden auch bezahlt, wenn sie krank sind oder Urlaub haben. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Unter den Handwerkerinnen und Handwerkern, die für Craft Link in Vietnam arbeiten, sind Mitglieder ethnischer Minderheiten. Außerdem arbeiten hier Menschen mit Behinderungen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company; EZA Fairer Handel/Mawi
Unter den Handwerkerinnen und Handwerkern, die für Craft Link in Vietnam arbeiten, sind Mitglieder ethnischer Minderheiten. Außerdem arbeiten hier Menschen mit Behinderungen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company; EZA Fairer Handel/Mawi
Das Craft Resource Center (CRC) unterstützt die Produzentengruppen im praktischen Umweltschutz – von der Klärung der Abwässer bis zur Verwendung von Stoffresten. Auch Craft Link achtet auf ökologische Mindeststandards. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Das Craft Resource Center (CRC) unterstützt die Produzentengruppen im praktischen Umweltschutz – von der Klärung der Abwässer bis zur Verwendung von Stoffresten. Auch Craft Link achtet auf ökologische Mindeststandards. Foto: GEPA - The Fair Trade Company


Stand 09/2016

 

 

WEITERE INFORMATIONEN

Setzen Sie faire Akzente in Wohnzimmer, Küche und Bad! Hier finden Sie mehr zu
unseren Produkten und Partnern aus dem Bereich Einrichten

Partner

Handgegossene Kerzen

Wo kommen unsere Fair Trade-Kerzen her? Lernen Sie in der Reportage unseren Handelspartner Wax Industri kennen!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch

Partner Video

Upcycling: Vasen und Schalen

Im Video sehen Sie, wie bei Yadawee elegante Vasen und Schalen aus Recycling-Glas entstehen!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Küche

Harmonie für Ihre Küche

Unsere neuen Geschirrtücher, Tischsets und Topflappen sind farblich fein aufeinander abgestimmt - sehen Sie selbst!

Foto: