#SDGs konkret: Das tun die GEPA und ihre Partner

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Wie die UN-Nachhaltigkeitsziele 
mit Fairem Handel zusammenhängen

Die UN-Nachhaltigkeitsziele, auf Englisch „Sustainable Development Goals“ (SDGs) der Agenda 2030 greifen viele der Prinzipien und Forderungen auf, die der Faire Handel schon seit mehr als 40 Jahren lebt. Der Faire Handel leistet einen wichtigen Beitrag, um die 17 Ziele für eine nachhaltige Zukunft zu erreichen. Mehr über die SDGs lesen Sie hier

8 Wochen – 8 Ziele

Die SDGs sind die Grundlage der politischen Arbeit der GEPA für die nächsten Jahre. In diesem Jahr starten wir mit einer Reihe, um Ihnen acht der insgesamt 17 Ziele näher zu bringen, die für die GEPA besonders wichtig sind: 

Von der Messe FAIR HANDELN in Stuttgart ab 20. April bis zu unserem Fachpodium über die Auswirkungen des Klimawandels am 8. Juni mit Expert/innen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft stellen wir hier jede Woche ein Ziel vor – und wie die jeweiligen Ziele konkret mit dem Fairen Handel der GEPA und der Arbeit unserer Partner zusammenhängen.

Passend zur Messe FAIR HANDELN in Stuttgart, geht es in der ersten Woche um das 12. Ziel: Verantwortungsvoller Konsum.

Foto:

Ziel 12 – Verantwortungsvoller Konsum

Damit verantwortungsvoller Konsum funktioniert, müssen Politik, Wirtschaft und Verbraucher/-innen an einem Strang ziehen.

Der Faire Handel…

  • bringt bewusste Konsument/-innen und Produzent/-innen zusammen.
  • macht vor, wie nachhaltige Wirtschaftspraktiken und Unternehmensverantwortung entlang der Lieferkette funktionieren.
  • setzt sich durch Lobby- sowie Öffentlichkeitsarbeit für gerechte Handelspraktiken, Verbesserung der Spielregeln der globalen Wirtschaft, für nachhaltigen Konsum, Unternehmensverantwortung und verantwortungsvolle öko-faire öffentliche Beschaffung ein.

Transparente Lieferkette bei der GEPA

Zu verantwortungsvollen Konsum gehört eine transparente Lieferkette: Wir bei der GEPA wissen, wer die fairen Rohwaren für unsere Produkte wie Schokolade herstellt, und machen dies für jede und jeden nachvollziehbar – angefangen von den Angaben auf unseren Verpackungen, über Hintergrundinfos auf unseren Websites bis hin zu Filmen über die transparenten Lieferketten von Orangensaft und Schokolade.

Wo Kakao und andere Rohwaren für unsere Schokoladen herkommen, sehen Sie z. B. in unserem Film „Von der Bohne bis zur Tafel fair“:

WEITERE INFORMATIONEN

Mehr Infos dazu, wie Fairer Handel mit den UN-Entwicklungszielen zusammenhängt, lesen Sie
in der Hintergrundinfo als pdf

Hier geht es zur offiziellen Seite der Vereinten Nationen zu den SDGs (englisch):
www.globalgoals.org

Das Forum Umwelt & Entwicklung in einem Factsheet zusammengefasst,
was die SDGs für die Zivilgesellschaft bedeuten.

Mehr über die Agenda 2030 und die UN-Nachhaltigkeitsziele auf Deutsch finden Sie auch auf der
Website des BMZ

SDGs & Fair Trade

UN-Nachhaltigkeitsziele

Was haben die SDGs mit Fairem Handel zu tun? Und welche Kritik gibt es an den UN-Nachhaltigkeits-zielen? Lesen Sie mehr!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/Bischof & Broel