GEPA-Menschenkette zum World Fair Trade Day

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

GEPA-Belegschaft setzt Zeichen -
Hand in Hand

"Be An Agent For Change" – das ist bereits zum dritten Mal das Motto des World Fair Trade Day, des internationalen Tages des Fairen Handels. Die World Fair Trade Organization (WFTO) hat in diesem Jahr wieder dazu aufgerufen sich an dem Aktionstag mit einer Menschenkette zu beteiligen und so – Hand in Hand – ein Zeichen für langfristige und partnerschaftliche Handelsbeziehungen im Fairen Handel zu setzen und sich auch politisch für diese Ziele zu engagieren. Das ließen sich die GEPA-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht zweimal sagen: Bei unserem Frühlingsfest haben wir mit vielen engagierten Kolleginnen und Kollegen samt ihren Familien und Kindern eine lange Menschenkette gebildet – alle hatten sichtlich Spaß mitzumachen!

Bildergalerie mit noch mehr Impressionen

Noch mehr Eindrücke von der Menschenkette und den GEPA-Mitarbeter/-innen, die sich daran beteiligt haben, sehen Sie in der Bildergalerie - klicken Sie sich durch!

Beim diesjährigen Frühlingsfest haben wir die Gelegenheit genutzt, um die „längste Menschenkette zu bilden, die GEPA Kolleginnen und Kollegen je gebildet haben“, so Peter Schaumberger, GEPA-Geschäftsführer Marke und Vertrieb, bei der Eröffnung des Festes. Da dies die erste Menschenkette der GEPA sein würde, war das nicht allzu schwer :) Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Beim diesjährigen Frühlingsfest haben wir die Gelegenheit genutzt, um die „längste Menschenkette zu bilden, die GEPA Kolleginnen und Kollegen je gebildet haben“, so Peter Schaumberger, GEPA-Geschäftsführer Marke und Vertrieb, bei der Eröffnung des Festes. Da dies die erste Menschenkette der GEPA sein würde, war das nicht allzu schwer :) Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Und alle machten mit: Viele  GEPA-Mitarbeiter/-innen beteiligten sich an der Menschenkette – von den Kolleginnen und Kollegen aus dem Vertriebsinnendienst, dem Zentrallager bis hin zur Geschäftsführung.  Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Und alle machten mit: Viele GEPA-Mitarbeiter/-innen beteiligten sich an der Menschenkette – von den Kolleginnen und Kollegen aus dem Vertriebsinnendienst, dem Zentrallager bis hin zur Geschäftsführung. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Auch viele Kinder von GEPA-Mitarbeiter/-innen waren motiviert in der  Menschenkette mitzulaufen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Auch viele Kinder von GEPA-Mitarbeiter/-innen waren motiviert in der Menschenkette mitzulaufen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
"Be An Agent For Change": So lautete das Motto auch beim diesjährigen World Fair Trade Day. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
"Be An Agent For Change": So lautete das Motto auch beim diesjährigen World Fair Trade Day. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing


GEPA-Handelspartner in Menschenkette integriert

Mit der Aktion setzte die GEPA, zusammen mit vielen WFTO-Mitgliedern weltweit, ein Zeichen für faire, globale Wertschöpfungsketten. Um die Verbundenheit mit unseren Partnern noch deutlicher zu machen, haben wir auch einige Fotos von ihnen in die Kette integriert. Hier sehen Sie einige Beispiele:

Ohne sie wäre der Faire Handel nicht möglich: Unsere Handelspartner aus der ganzen Welt. In Form von Fotos und Produkten waren sie auch in der GEPA-Menschenkette vertreten. So z. B. Yoko und Sombat von unserem Partner Green Net aus Thailand, von dem die GEPA ihren Bio-Reis Hom Mali bezieht.  Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Ohne sie wäre der Faire Handel nicht möglich: Unsere Handelspartner aus der ganzen Welt. In Form von Fotos und Produkten waren sie auch in der GEPA-Menschenkette vertreten. So z. B. Yoko und Sombat von unserem Partner Green Net aus Thailand, von dem die GEPA ihren Bio-Reis Hom Mali bezieht. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Unsere Partner zahlen ihren Produzenten Preise, die ihnen ein besseres Einkommen ermöglichen. Diese werden auf Basis des gesetzlichen Mindestlohns kalkuliert – in den Herkunftsländern oft nicht selbstverständlich. Manche zahlen ihren Angestellten sogar deutlich mehr, wie z.B. Wax Industri. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch
Unsere Partner zahlen ihren Produzenten Preise, die ihnen ein besseres Einkommen ermöglichen. Diese werden auf Basis des gesetzlichen Mindestlohns kalkuliert – in den Herkunftsländern oft nicht selbstverständlich. Manche zahlen ihren Angestellten sogar deutlich mehr, wie z.B. Wax Industri. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch
Sandrico Cornelio von unserem Zuckerpartner ATC ist ebenfalls integriert: Dank der Zusammenarbeit mit der GEPA können sich ehemalige Landarbeiter wie Sandrico auf den Philippinen in Genossenschaften selbständig machen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Sandrico Cornelio von unserem Zuckerpartner ATC ist ebenfalls integriert: Dank der Zusammenarbeit mit der GEPA können sich ehemalige Landarbeiter wie Sandrico auf den Philippinen in Genossenschaften selbständig machen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing


Weltladentag gleichzeitig mit World Fair Trade Day

Zeitgleich zum World Fair Trade Day fand am 13. Mai auch der Weltladentag statt: Mit diesem Aktionstag haben in diesem Jahr rund 400 Weltläden und Aktionsgruppen auf die Kampagne zur Bundestagswahl von Forum Fairer Handel und Weltladen-Dachverband aufmerksam gemacht. Dazu wurden drei Visionen des Fairen Handels und dazugehörige Forderungen an die Bundesregierung formuliert. In den teilnehmenden Weltläden hatten Engagierte die Möglichkeit sich aktiv an der Kampagne zu beteiligen – und können dies noch bis zur Bundestagswahl tun: Z. B. indem sie ihre ganz persönlichen Wünsche und Visionen auf Kampagnen-Postkarten schreiben konnten und diese an die Kandidatinnen und Kandidaten in Ihrem Wahlkreis adressierten. Auch GEPA-Mitarbeiter/-innen beteiligen sich in der nächsten Zeit an der Postkartenaktion.

Machen auch Sie noch mit und schreiben Sie eine Kampagnen-Postkarte mit Ihren persönlichen Wünschen und Visionen an Ihren Wahlkandidaten/in für die nächsten vier Jahre. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Machen auch Sie noch mit und schreiben Sie eine Kampagnen-Postkarte mit Ihren persönlichen Wünschen und Visionen an Ihren Wahlkandidaten/in für die nächsten vier Jahre. Foto: GEPA - The Fair Trade Company


Stand 05/2017

WEITERE INFORMATIONEN

Mehr zum World Fair Trade Day lesen Sie
auch auf der Website der WFTO

Visionen und Forderungen zur Bundestagswahl - hier erfahren Sie mehr
über die Kampagne von Forum Fairer Handel und Weltladendachverband

Kampagne

Visionen für die Bundestagswahl

Machen Sie mit bei der Kampagne zur Bundestagswahl von Forum Fairer Handel und Weltladen-Dachverband!

Foto: