Einladung zum Pressetalk und Fototermin auf der Frankfurter Buchmesse

01.10.2018 – #mehrWertFürAlle: Mehr Wertschöpfung durch Fairen Handel


Neue faire GEPA-Kaffees – komplett im Ursprungsland hergestellt

Wuppertal/Frankfurt. Fair war immer schon „mehr“ – und jetzt setzt die GEPA mit fairen komplett im Ursprungsland hergestellten Kaffees neue Akzente in Sachen Wertschöpfung: Unter dem Motto #mehrWertFürAlle stellt Kaffeeproduzentin Dolores Cruz Benitez von der honduranischen Frauengenossenschaft APROLMA einen der neuen fairen komplett im Ursprungsland hergestellten GEPA-Kaffees vor. Sie berichtet, welche Bedeutung das Projekt für die Kaffeebäuerinnen angesichts niedriger Kaffee-Weltmarktpreise und Auswirkungen des Klimawandels hat. Nicole Klaski, Gründerin des Start-ups The Good Food aus Köln, rettet z.B. Gemüse vor der Tonne und erzählt, warum ihr Wertschätzung für Lebensmittel besonders wichtig ist.

Wie Fairer Handel dazu beitragen kann, sowohl Wertschöpfung als auch Wertschätzung für Produkt und Produzent zu steigern, das möchten wir Ihnen berichten bei unserem Pressetalk:

am Freitag, 12. Oktober,
von 11-12 Uhr
Frankfurter Buchmesse
Gourmet Salon in der Gourmet Gallery Halle 3.1. , L137
www.buchmesse.de

Foto- und Bloggertermin um 13.20 Uhr am GEPA-Stand, Halle 3.1., K 148

Ihre Gesprächspartner:

Dr. Peter Schaumberger, Geschäftsführer Marke und Vertrieb, GEPA
Dolores Cruz Benitez, Koordinatorin Röstprojektgruppe der Frauengenossenschaft APROLMA/Honduras
Nicole Klaski, Gründerin Start-up The Good Food, Köln

Besuchen Sie uns vom 10. bis 14. Oktober auch am GEPA-Stand (Halle 3.1, K148) auf der Frankfurter Buchmesse und entdecken Sie unsere Produktneuheiten.

Wir freuen uns über Ihr Kommen,

Barbara Schimmelpfennig

Pressesprecherin
GEPA – The Fair Trade Company

Als Fair Trade-Pionier steht die GEPA seit über 40 Jahren für Transparenz und Glaubwürdigkeit ihrer Arbeit. Wir handeln als größte europäische Fair Handelsorganisation mit Genossenschaften und sozial engagierten Privatbetrieben aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa. Durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen haben die Partner mehr Planungssicherheit. Hinter der GEPA stehen MISEREOR, Brot für die Welt, die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Für ihre Verdienste um den Fairen Handel und die Nachhaltigkeit ist die GEPA vielfach ausgezeichnet worden, u. a. beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014 als „Deutschlands nachhaltigste Marke“; gleichzeitig wurde sie dabei unter die Top 3 der nachhaltigsten Kleinunternehmen (bis 499 Mitarbeiter) gewählt. Außerdem hat sich die GEPA nach dem neuen Garantiesystem der WFTO prüfen lassen. Näheres zu Preisen und Auszeichnungen sowie zur GEPA allgemein unter www.gepa.de

Mitgliedschaften:
•    World Fair Trade Organization (WFTO)
•    European Fair Trade Association (EFTA)
•    Forum Fairer Handel (FFH)

 - Einladung zum Pressetalk und Fototermin auf der Frankfurter Buchmesse  - Einladung zum Pressetalk und Fototermin auf der Frankfurter Buchmesse

WEITERE INFORMATIONEN

Pressemitteilung als
pdf zum Download

Zurück an den Anfang

Pressekontakt

GEPA-Pressesprecherin

Telefon: 02 02-266 83 60

Fax: 02 02-266 83 10


PRESSE@GEPA.DE