Faires für die heimische Ostertafel

01.04.2020 – #fairsorgung: GEPA unterstützt Weltläden in Zeiten von Corona/Weltläden bieten kontaktlosen Lieferservice


Wuppertal. Auch zu Ostern wird es voraussichtlich noch heißen #stayathome aufgrund der aktuellen Corona-Krise. Dennoch braucht man nicht auf österliche Stimmung und fairen Genuss zu verzichten. Viele Weltläden bieten etwa einen Lieferservice an. Über den GEPA-Onlineshop kann man sich ebenfalls die fairen Osterprodukte pünktlich zu den Feiertagen ins Haus liefern lassen.
Die Bandbreite der Geschenkideen von Fair Trade-Pionier GEPA reicht von süßen Überraschungen fürs Osternest aus Bio-Schokolade bis Wohnaccessoires wie handbemalte Deko-Eier aus Weidenholz in Pastell, Hasen-Anhänger oder Libellen aus Bambus in frisch-fröhlichen Frühlingsfarben für den Frühstückstisch. Nach wie vor beliebt im Oster-Schokosortiment sind Täfelchen, Riegel, Schoko- und Paranusseier sowie Hasen und Häsinnen in verschiedenen Variationen.

Neben den Saisonprodukten bietet die GEPA auch eine Vielfalt von Schokoladen, Riegeln und Confiserie-Artikeln, die ganzjährig erhältlich sind, zum Beispiel Tafeln aus dem Sortiment „Taste Fair Africa“, die ab der nächsten Produktion durch eine weitere Provenienz ergänzt wird: Denn seit dem letzten Jahr bezieht die GEPA auch Bio-Kakao von gebana Togo, einer Tochterorganisation der Schweizer Fair Handelsorganisation gebana.

Nicht nur zur Osterzeit beliebt: Café Orgánico

Passend zur Ostertafel präsentiert die GEPA ihren Klassiker „Café Orgánico“ jetzt im neuen Gewand für alle Zubereitungsarten:  vom Filterkaffee bis zum Caffè Crema und Espresso und erstmals auch in der nachhaltig und klimaneutral produzierten Kaffeekapsel – ohne Aluminium und ohne Plastik.

Kakao: Preise deutlich über Weltmarktniveau

Im letzten Jahr zahlte die GEPA ihren Partnergenossenschaften durchschnittlich 3.500 US-Dollar pro Tonne Bio-Kakao, teilweise sogar über 4.000 US-Dollar. Sie lag damit durchschnittlich
52,2 Prozent über dem durchschnittlichen Weltmarktpreis
(2.300 US-Dollar, de.statista.com) und mindestens 19 Prozent über dem aktuellen Fairtrade-Preis (2.940 US-Dollar incl. Fairtrade- und Bioprämien), der im Herbst 2019 angehoben wurde. Der dominikanischen Partnerkooperative COOPROAGRO hat die GEPA sogar über 4.000 US-Dollar gezahlt. Viele Handelspartner der GEPA spüren jetzt ebenfalls die Auswirkungen von Corona und brauchen gerade jetzt die Stabilität des Fairen Handels, um weiterhin eine Perspektive zu haben.

Transparente Lieferkette: Von der Bohne bis zum Hasen fair

Weil die GEPA Wert auf eine transparente Lieferkette legt, wendet sie für ihre Naschereien keinen Mengenausgleich an, der nach Fairtrade-Kriterien für Zucker und Kakao erlaubt wäre (www.gepa.de/ohne-mengenausgleich). Auch ÖKO-TEST hebt in ihrer aktuellen Ausgabe hervor, dass die GEPA mit ihrer Vollmilchschokolade als eine von zwei Anbietern beim Thema Transparenz am besten abgeschnitten hat (Test 12/2019). Außerdem empfiehlt ÖKO-TEST fair gehandelte Osterhasen, weil hier garantierte Mindestpreise gezahlt werden, um die Bauern vor niedrigen Weltmarktpreisen zu schützen. Die GEPA zahlt hier nicht nur für Kakao und Zucker faire Preise, sondern auch für das Milchpulver. Damit wird die aufwändige Arbeit von Bäuerinnen und Bauern der Milchwerke Berchtesgadener Land gewürdigt. Auch in Deutschland kämpfen viele Milchbauern wegen der Dumpingpreise für Milch schlicht um ihr Überleben. So erreichen die Osterhasen einen Fair-Handelsanteil von 100 Prozent. Aktuell ist die GEPA nominiert für den CSR-Preis der Bundesregierung in der Kategorie „Verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement.“

#fairsorgung: Solidarität mit Weltläden

Solidarität in Zeiten von Corona gilt für alle Partner, die an der Lieferkette beteiligt sind – erst recht für Weltläden und Aktionsgruppen, die den Fairen Handel vor 50 Jahren auf den Weg gebracht haben. Die GEPA hat sich deshalb der Aktion #fairsorgung des Weltladen-Dachverbandes angeschlossen. Online-Kund*innen des GEPA-Onlineshops für Endkunden können daher bei der Bestellung unter der Rubrik „Solidarität mit Weltläden“ ihren lokalen Weltladen eingeben. Der Weltladen erhält dann eine Provision von zehn Prozent des Bestellwerts. Einige Weltläden bieten jetzt spezielle Services an, zum Beispiel kontaktlose Lieferung. Weitere Infos auf der Website des Weltladen-Dachverbands:
www.aktion-fairsorgung.de

Bezugsquellen

GEPA-Osterüberraschungen sind – solange Vorrat reicht – in Weltläden und im GEPA-Onlineshop (www.gepa-shop.de) erhältlich. Bis 07.04., 10 Uhr, kann man noch bestellen, damit die Ware noch vor Ostern angeliefert wird. Die Adresse des nächsten Weltladens findet man unter www.gepa.de/geschaefte. Wenn der Weltladen in der Nähe derzeit geschlossen ist, kann man auch hier Kontakt aufnehmen und sich z.B. über die kontaktlose Lieferung informieren.



Als Fair Trade-Pionier steht die GEPA seit rund 45 Jahren für Transparenz und Glaubwürdigkeit ihrer Arbeit. Wir handeln als größte europäische Fair Handelsorganisation mit Genossenschaften und sozial engagierten Privatbetrieben aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa. Durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen haben die Partner mehr Planungssicherheit. Hinter der GEPA stehen MISEREOR, Brot für die Welt, die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Für ihre Verdienste um den Fairen Handel und die Nachhaltigkeit ist die GEPA vielfach ausgezeichnet worden, u. a. beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis als „Deutschlands nachhaltigste Marke 2014“ und zuletzt mit TOP3 in der Kategorie „Unternehmenspartnerschaften 2020“ für die langjährige Zusammenarbeit mit dem Teepartner Tea Promoters India. Als eines von wenigen Unternehmen in Deutschland hat sich die GEPA nach dem Garantiesystem der WFTO prüfen lassen.  

Näheres zu Preisen und Auszeichnungen sowie zur GEPA allgemein unter www.gepa.de

Mitgliedschaften

  • World Fair Trade Organization (WFTO) 
  • European Fair Trade Association (EFTA) 
  • Forum Fairer Handel (FFH)
 - Faires für die heimische Ostertafel  - Faires für die heimische Ostertafel  - Faires für die heimische Ostertafel

WEITERE INFORMATIONEN

Die Pressemitteilung als
pdf zum Download

Pressefotos als
zip-Datei zum Download

Zurück an den Anfang

Pressekontakt

GEPA-Pressesprecherin

Telefon: 02 02-266 83 60

Fax: 02 02-266 83 10


PRESSE@GEPA.DE