GEPA wieder offizieller Förderer des Katholikentags

08.05.2018 – Podiumsdiskussion „Glaubwürdig wirtschaften“


Wuppertal. „Suche Frieden“: Das Motto des diesjährigen Katholikentags (09. bis 13.05.2018 in Münster) gilt ebenso für die kirchlich getragene GEPA. Denn als Fair Trade-Pionier tritt sie aufgrund ihres Gesellschaftsauftrags für gerechtere Welthandelsstrukturen und sozialen Frieden ein. GEPA-Geschäftsführer Peter Schaumberger nimmt auf dem Katholikentag unter anderem an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Faire Beschaffung“ teil. Als Förderer des Katholikentags ist die GEPA wieder an vielen Standorten vertreten, beispielsweise in der Katholikentags-Lounge und im Pressezentrum sowie in den Themenbereichs-Cafés. In der Geschäftsstelle des Katholikentags wird ausschließlich GEPA-Kaffee getrunken. An ihrem eigenen Stand wird die GEPA außerdem neue Accessoires aus ihrer Handwerkskollektion präsentieren.

Kollektion HOLI und „Taste Fair Africa“ am GEPA-Stand

Farbenfrohe Wohnaccessoires wie Schals oder handgemachte Kerzen ihres indonesischen Partners Wax Industri präsentiert die GEPA an ihrem Stand (PM-02) auf dem Schlossplatz. Die Handwerksprodukte sind Beispiele der neuen Frühjahrs- und Sommerkollektion HOLI.

Außerdem können Besucher/-innen das neue Sortiment „Taste Fair Africa“ kennenlernen: Drei Kaffees, fünf Schokoladen und eine Trinkschokolade laden zum Probieren ein. Mit Rohkaffee und Kakao aus Uganda, SãoTomé und Tansania rückt die GEPA Spezialitäten des vielfältigen Kontinents in den Fokus. www.gepa.de/taste-fair-africa

Podiumsdiskussion „Glaubwürdig wirtschaften“

Zum Thema „Glaubwürdig wirtschaften – öko-faire Beschaffung durch Institutionen” diskutiert u. a. GEPA-Geschäftsführer Peter Schaumberger auf dem Podium am Samstag, den 12. Mai, von 14 bis 15.30 Uhr in der MCC Halle Münsterland. Die Podiumsdiskussion haben die GEPA-Gesellschafter und die AG Eine Welt im Bistum Münster organisiert. Immer mehr Menschen legen Wert auf fair gehandelte und umweltverträglich hergestellte Produkte. Öko-faire Beschaffung gehört zum Markenkern der GEPA. Sie bietet ein Vollsortiment fair gehandelter Produkte. Rund 83 Prozent ihres Umsatzes mit Lebensmitteln erzielt die GEPA mit bio-zertifizierten Produkten. Der Einsatz von GEPA-Produkten – beispielsweise in kirchlichen Tagungshäusern – bietet daher die Chance, den Gästen zu zeigen, dass man das Anliegen von Verbraucher/-innen ernst nimmt.
Die GEPA geht gezielt auf kirchliche Großkunden ein. Daher erhalten kirchliche Einrichtungen spezielle Konditionen für GEPA-Kaffee und -Tee.

Faire Kaffeepause an der GEPA-Ape

Bei einer fairen Kaffeepause an der GEPA-Kaffee-Ape (Ägidiikirche) informieren Kolleg/innen des GEPA-Außer-Haus-Service, was kirchliche Einrichtungen bei der Umstellung auf fairen Kaffee beachten müssen.

Als Fair Trade-Pionier steht die GEPA seit über 40 Jahren für Transparenz und Glaubwürdigkeit ihrer Arbeit. Wir handeln als größte europäische Fair Handelsorganisation mit Genossenschaften und sozial engagierten Privatbetrieben aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa. Durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen haben die Partner mehr Planungssicherheit. Hinter der GEPA stehen MISEREOR, Brot für die Welt, die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Für ihre Verdienste um den Fairen Handel und die Nachhaltigkeit ist die GEPA vielfach ausgezeichnet worden, u. a. beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014 als „Deutschlands nachhaltigste Marke“; gleichzeitig wurde sie dabei unter die Top 3 der nachhaltigsten Kleinunternehmen (bis 499 Mitarbeiter) gewählt. Außerdem hat sich die GEPA nach dem neuen Garantiesystem der WFTO prüfen lassen. Näheres zu Preisen und Auszeichnungen sowie zur GEPA allgemein unter www.gepa.de

Mitgliedschaften:
•    World Fair Trade Organization (WFTO)
•    European Fair Trade Association (EFTA)
•    Forum Fairer Handel (FFH)

 - GEPA wieder offizieller Förderer des Katholikentags  - GEPA wieder offizieller Förderer des Katholikentags  - GEPA wieder offizieller Förderer des Katholikentags

WEITERE INFORMATIONEN

Pressemitteilung
als pdf

Pressefotos und Bildhinweise
als zip-Datei

Zurück an den Anfang

Pressekontakt

GEPA-Pressesprecherin

Telefon: 02 02-266 83 60

Fax: 02 02-266 83 10


PRESSE@GEPA.DE