Fair, sozial und regional: Der „Schwebegenuss“-Kaffee

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Wuppertaler Kooperation
für richtig guten Kaffee

Durch die Zusammenarbeit mit der Troxler Rösterei ist mit dem „Schwebegenuss“ ein im wahrsten Sinne des Wortes „ausgezeichneter“ Kaffee entstanden. Bereits zweimal in Folge hat er die Goldmedaille der Deutschen Röstergilde erhalten: 2018 für den Filterkaffee, 2019 zusätzlich für den Espresso. 

V.l. GEPA-Pressesprecherin Barbara Schimmelpfennig, Geschäftsführer der Troxler Werkstätten Peter Felten, Marketing-Leiterin der Troxler Werkstätten Figan Sarikaya, GEPA-Einkaufsmanager Kaffee Kleber Cruz Garcia und GEPA-Sortimentsmanager Kaffee Tobias Mehrländer. Foto: Foto: Troxler Werkstätten
V.l. GEPA-Pressesprecherin Barbara Schimmelpfennig, Geschäftsführer der Troxler Werkstätten Peter Felten, Marketing-Leiterin der Troxler Werkstätten Figan Sarikaya, GEPA-Einkaufsmanager Kaffee Kleber Cruz Garcia und GEPA-Sortimentsmanager Kaffee Tobias Mehrländer. Foto: Foto: Troxler Werkstätten

Faire Bohnen aus Zentralamerika

„Troxler ist der ideale Partner für richtig guten Kaffee: Von Anfang bis Ende sozial, fair und nachhaltig.“ — Kleber Cruz Garcia

Die Bio-Arabica-Bohnen für den Blend bezieht die GEPA von den Kaffeegenossenschaften CIRSA (Mexiko), COASSAN (Nicaragua) und RAOS (Honduras). Die Zusammenarbeit haben Troxler Werkstätten und die GEPA am vergangenen Freitag auf der Jahresversammlung der Deutschen Röstergilde in Wuppertal präsentiert. Gemeinsam sind sie Vorreiter beim fairen Umgang mit Menschen und Partnern und stärken durch die Kooperation auch die Region Wuppertal.
„Angesichts des extrem niedrigen Weltmarktpreises für Kaffee ist der Faire Handel von großer Bedeutung, denn er schafft Perspektiven für unsere Handelspartner im  Süden. In der Troxler Rösterei hat die GEPA den idealen Partner für einen richtig guten Kaffee gefunden, der von Anfang bis Ende sozial, fair und nachhaltig gedacht ist“, meint GEPA-Einkaufsmanager Kaffee Kleber Cruz Garcia.

Neben dem Treffen der Röstergilde fand auf dem Gelände der Elba-Hallen auch ein kleiner Foodmarket statt. Da durfte die Troxler-Ape natürlich nicht fehlen. Foto: Troxler Werkstätten
Neben dem Treffen der Röstergilde fand auf dem Gelände der Elba-Hallen auch ein kleiner Foodmarket statt. Da durfte die Troxler-Ape natürlich nicht fehlen. Foto: Troxler Werkstätten
Es gibt nur einen richtigen Weg Kaffee zu rösten: mit Liebe und Zeit. Beides stecken die Troxler Werkstätten in ihre Produkte. Foto: Troxler Werkstätten
Es gibt nur einen richtigen Weg Kaffee zu rösten: mit Liebe und Zeit. Beides stecken die Troxler Werkstätten in ihre Produkte. Foto: Troxler Werkstätten
Die Deutsche Röstergilde ist die Interessensvertretung der Spezialitätenkaffeeröstereien im deutschsprachigen Raum. Dieses Mal trafen sie sich erstmals in Wuppertal.  Foto: Foto: Troxler Werkstätten
Die Deutsche Röstergilde ist die Interessensvertretung der Spezialitätenkaffeeröstereien im deutschsprachigen Raum. Dieses Mal trafen sie sich erstmals in Wuppertal. Foto: Foto: Troxler Werkstätten
Tauschen sich über Kaffeequalitäten aus: Troxler-Rösterin Corina Kainz, GEPA-Einkaufsmanager Kaffee Kleber Cruz Garcia und GEPA-Sortimentsmanager Kaffee Tobias Mehrländer. Foto: Troxler Werkstätten
Tauschen sich über Kaffeequalitäten aus: Troxler-Rösterin Corina Kainz, GEPA-Einkaufsmanager Kaffee Kleber Cruz Garcia und GEPA-Sortimentsmanager Kaffee Tobias Mehrländer. Foto: Troxler Werkstätten
GEPA-Einkaufsmanager Kleber Cruz Garcia bei der Kaffeeverkostung. Beim Cupping wird der Kaffee von einem Silberlöffel geschlürft, um dessen Qualität zu ermitteln. Das laute Schlürfen ist wichtig, damit die Aromen von allen Rezeptoren im gesamten Mundraum aufgenommen werden können. Foto: Troxler Werkstätten
GEPA-Einkaufsmanager Kleber Cruz Garcia bei der Kaffeeverkostung. Beim Cupping wird der Kaffee von einem Silberlöffel geschlürft, um dessen Qualität zu ermitteln. Das laute Schlürfen ist wichtig, damit die Aromen von allen Rezeptoren im gesamten Mundraum aufgenommen werden können. Foto: Troxler Werkstätten
Freuen sich über die Zusammenarbeit: Kleber Cruz Garcia und Troxler-Leiter Peter Felten. Foto: Troxler Werkstätten
Freuen sich über die Zusammenarbeit: Kleber Cruz Garcia und Troxler-Leiter Peter Felten. Foto: Troxler Werkstätten
Durch die Kooperation mit der Troxler Rösterei entsteht ein besonderer Kaffee, der einen Unterschied macht – Fair & Regional aus Wuppertal. Foto: Troxler Werkstätten
Durch die Kooperation mit der Troxler Rösterei entsteht ein besonderer Kaffee, der einen Unterschied macht – Fair & Regional aus Wuppertal. Foto: Troxler Werkstätten
Der Schwebegenuss Espresso im Cappuccino hat den Geschmackstest bestanden. Barista Patrick Ruppert von Troxler und GEPA-Onlineredakteurin Valerie Jäck sind begeistert.  Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Der Schwebegenuss Espresso im Cappuccino hat den Geschmackstest bestanden. Barista Patrick Ruppert von Troxler und GEPA-Onlineredakteurin Valerie Jäck sind begeistert. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Das Team der Troxler Rösterei auf der Suche nach feinem Rohkaffee. Ungerösteter Kaffee riecht meist leicht nach Gras oder Erde. Foto: Troxler Werkstätten
Das Team der Troxler Rösterei auf der Suche nach feinem Rohkaffee. Ungerösteter Kaffee riecht meist leicht nach Gras oder Erde. Foto: Troxler Werkstätten
Auch der WDR berichtete über das Treffen der Deutschen Röstergilde und interviewte Corina Kainz und Tobias Mehrländer zu der Bestimmung von Kaffeequalitäten. Foto: Troxler Werkstätten
Auch der WDR berichtete über das Treffen der Deutschen Röstergilde und interviewte Corina Kainz und Tobias Mehrländer zu der Bestimmung von Kaffeequalitäten. Foto: Troxler Werkstätten

 

Inklusion durch partnerschaftliche Zusammenarbeit

Die Troxler Werkstätten bieten Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen diverse Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten an. In der Troxler Rösterei beispielsweise verlesen sie die Kaffeebohnen mit geschultem Auge und viel Fingerspitzengefühl und verpacken den fertigen Kaffee per Hand. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung entstehen hochwertige und sinnvolle Produkte, die den Respekt vor Mensch, Natur und Umwelt in sich tragen. Mit dem Gemeinschaftsprojekt wird Troxler nun auch Teil der Erfolgsgeschichte des Fairen Handels und Biokaffees.

Erhältlich ist der „Schwebegenuss“ im Online-Shop von Troxler (https://shop.troxler-werkstaetten.de/), in Denns-Biomärkten in NRW und ab Mitte Mai für Weltläden und Endkunden auch in unserem Regionalen Zentrum „GEPA-Fairkauf“ in Wuppertal-Vohwinkel, GEPA-Weg 3.

Stand 04/2019

WEITERE INFORMATIONEN

Lernen Sie unseren Kaffeepartner RAOS aus Honduras
in der Handelspartner-Darstellung noch besser kennen

Der GEPA-Kaffeefilm zeigt den Weg von der Pflanze bis in die Tasse.
Erfahren Sie mehr!

Film

Echt fair
bis in die Tasse

Begleiten Sie uns zu unseren Kaffeepartnern und verfolgen Sie den Weg von der Kaffeepflanze bis in die Tasse!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing