„Gleiche Chancen“ – Faire Woche 2019

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Bundesweite Aktionswochen
13. bis 27. September

Im September ist es wieder so weit: In der „Fairen Woche“– die seit mehreren Jahren schon zwei Wochen lang ist – gibt’s deutschlandweit spannende Aktionen rund um den Fairen Handel, diesmal unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“.

Weltläden, Aktionsgruppen, Gastronomen, Lebensmittelmärkte, Schülerinnen und Schüler und viele mehr machen vom 13. bis 27. September verstärkt auf das Thema Fairer Handel aufmerksam – und zeigen in diesem Jahr besonders, welche Rolle Fair Trade beim Thema Geschlechtergerechtigkeit spielt.

Faire-Woche-Aktionen: Auch in Ihrer Nähe

Vom Fairen Frühstück über Ausstellungen, Probieraktionen bis hin zum Seminar – im Aktionskalender auf www.faire-woche.de  sehen Sie, was in der Fairen Woche so los ist – sicher auch in Ihrer Nähe.

Der Kalender wird sich bis zum Start weiter und weiter füllen – es lohnt sich also, immer mal wieder reinzuschauen!

Unser Tipp: #TimeForFairTea mit Celia Šašić in Frankfurt:

Die GEPA lädt dieses Jahr zur fairen Tea-Time ein: Zusammen mit Celia Šašić, ehemalige Fußballnationalspielerin, zuvor beim 1.FFC Frankfurt, verkosten wir das neue Tee-Sortiment und sprechen über die Rolle von Frauen für eine nachhaltige Entwicklung weltweit.

Wann?
17. September um 14.30 Uhr
Wo? The Good Coffee Frankfurt, Nibelungenplatz 3

Sie konnten nicht dabei sein? Lesen und sehen Sie hier wie es war

Am 17. September laden wir zum fairen Tea-Talk mit Fußballprofi Celia Šašic im The Good Coffee Frankfurt ein. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Schreer
Am 17. September laden wir zum fairen Tea-Talk mit Fußballprofi Celia Šašic im The Good Coffee Frankfurt ein. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Schreer

Geschlechtergerechtigkeit und Fairer Handel

Fair Handels-Unternehmen lehnen Geschlechterdiskriminierung ab und setzen sich aktiv für eine Gleichberechtigung ein. Frauen bekommen einen gerechten Lohn, werden in Entscheidungsprozesse einbezogen und haben Zugang zu Bildung und Weiterbildungen. Damit trägt der Faire Handel dazu bei, dass Strukturen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft so gestaltet werden, dass Frauen ihr volles Potenzial entfalten können.

Aufstiegschancen für Frauen – zum Beispiel TPI

Auch viele GEPA-Partner fördern bewusst Frauen. Ein Beispiel dafür ist unser langjähriger Tee-Handelspartner Tea Promoters India: Der Teegarten Samabeong wird von einer Frau geleitet, Bhawana Rai: „Ich bin TPI sehr dankbar, dass sie die sonst übliche Männerdomäne durchbrochen und an mich geglaubt haben“, sagt die Teegartenmanagerin – soweit wir wissen, die einzige in ganz Darjeeling.

Die Highschool im Teegarten Samabeong bietet Chancen, auch für Kinder aus der Umgebung. Dass Mädchen zur Highschool gehen, ist in Indien nicht selbstverständlich. Noch ungewöhnlicher ist es für Töchter von Teearbeiterfamilien. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Die Highschool im Teegarten Samabeong bietet Chancen, auch für Kinder aus der Umgebung. Dass Mädchen zur Highschool gehen, ist in Indien nicht selbstverständlich. Noch ungewöhnlicher ist es für Töchter von Teearbeiterfamilien. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Bildung schafft Chancen

„Heute schicken die Familien ihre Töchter zur Schule.“ — Bhawana Rai

Für sie ist der Aspekt Bildung zentral: „Auch ich habe es als Frau nur so weit gebracht, weil ich eine gute Bildung bekommen habe.“ Die Familien hätten im Laufe der Jahre erkannt, wie wichtig es sei, dass auch Mädchen zur Schule gehen. „Heute schicken sie ihre Töchter zur Schule und die Mädchen arbeiten bei uns im Büro, als Lehrerinnen oder sie besuchen eine weiterführende Schule“, erklärt Bhawana.
Mehr über Bhawana lesen Sie im Porträt

Aber auch bei unserem Kerzenpartner Wax Industri erhalten insbesondere Frauen Chancen auf ein geregeltes Einkommen und Sozialleistungen.
Mehr dazu in der Reportage

Meet The Farmer: Kaffeebäuerinnen reisen durch Deutschland

GEPA und El Puente laden Sie herzlich zur Produzentinnenrundreise ein: Treffen Sie Dolores Cruz Benitez von der Frauengenossenschaft APROLMA und Marthe Uwiherewenimana von KOPAKAMA.

Für weitere Infos auf den jeweiligen Termin klicken:

13. September – Leipzig
14. September – Berlin
16. September – Hamburg
17. September – Mainz
18. September – Köln

...und hier anmelden:

Anmeldung als PDF zum Download

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/Z. Peterek

Eindrücke: Dolores Cruz Benitez auf der Buchmesse 2018

Schon im letzten Jahr war Dolores Cruz Benitez bei uns zu Gast, u. a. beim Presse-Talk auf der Frankfurter Buchmesse. Eindrücke davon und ein Video zur Einstimmung finden Sie hier.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

#mehrWertFürAlle - Kaffee: Geröstet im Ursprungsland

Mit APROLMA haben wir im letzten Jahr ein gemeinsames Röstprojekt gestartet – die Frauen rösten ihren Kaffee jetzt selbst. Dadurch bleibt dreimal so viel Geld im Land, wie bei kommerziellem Kaffee. Mehr unter www.gepa.de/mehr-Wertschöpfung

Über die Faire Woche

Die Faire Woche lädt seit mehr als 15 Jahren jedes Jahr im September dazu ein, Veranstaltungen zum Fairen Handel zu besuchen oder selbst zu organisieren. Mit jährlich über 2.000 Aktionen ist sie bundesweit die größte Aktionswoche des Fairen Handels. Veranstalter sind das Forum Fairer Handel e.V., bei dem auch die GEPA Mitglied ist, in Kooperation mit TransFair e.V. und dem Weltladen-Dachverband e.V.

Stand 08/2019

WEITERE INFORMATIONEN

Alle Veranstaltungen zur Fairen Woche 2018 finden Sie im Aktionskalender
Veranstaltung in der Nähe finden

Sie möchten selbst aktiv werden? Auf faire-woche.de finden Sie zahlreiche
Aktionstipps und Materialien

Meet The Farmer

Kaffee-Produzentinnen
auf Deutschlandreise

GEPA und El Puente laden zur Produzentinnenrundreise ein - diese und weitere Termine auf einen Blick bei Facebook ansehen.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Faire-Woche.de

Alles rund um
die Faire Woche

Aktionskalender, Tipps für eigene Aktionen und mehr zum Jahresthema Geschlechtergerechtigkeit.

Foto: