„Weltladen-Fachwochen“ für Fair-Handelsaktive

Virtuelle Fachmesse
11.09. – 10.10.2020

An den Erfolg der ersten virtuellen „Weltladen-Fachtage“ im Sommer knüpft der Dachverband der Weltläden nun an: Für vier digitale „Weltladen-Fachwochen“ öffnet er die Online-Messeplattform erneut für Engagierte und Interessierte. Die Weltladen-Fachwochen starten zeitgleich mit der Fairen Woche, am 11.09. und laufen weiter bis zum 10.10.2020. In dieser Zeit können Teilnehmende sich nicht nur an virtuellen Messeständen informieren, sondern vor allem beim vielfältigen Programm in Workshops, Diskussionen und anderen Formaten per (Video-)Chat austauschen und inspirieren lassen.

Die GEPA ist natürlich mit dabei und beteiligt sich wieder mit zahlreichen Beiträgen am umfangreichen Programm.

Jede*r mit Computer, Smartphone oder Tablet kann dabei sein. Alle Infos zur Anmeldung und rund um die virtuellen Weltladen-Fachwochen 2020 finden Sie auf der Website des Weltladen Dachverbands.

Das GEPA-Programm für die vier Weltladen-Fachwochen

Folgende Programmpunkte haben wir für die vier „Weltladen-Fachwochen“ für Sie auf die Beine gestellt oder haben daran mitgewirkt:


„Fair statt mehr“ und das GEPA-Solidaritätspaket

Ein gutes Leben – das Jahresthema der Fairen Woche. Gerade heute haben wir viel Zeit uns darüber bewusst zu werden, was ein gutes Leben ausmacht. Der Faire Handel und die GEPA haben besonderes die Situation der Menschen im globalen Süden im Blick. Das GEPA-Solidaritätspaket bringt dies zusammen. Starten Sie zusammen mit Jorge Inostroza, GEPA-Vertriebsleiter Weltläden- & Gruppen in das 4-wöchige digitale Programm der GEPA.

Dienstag, 15.9.2020
14-15 Uhr


Weltpartner trifft Nepalaya trifft GEPA

Live und digital zum Mitdiskutieren, um Ideen und Inspirationen zu sammeln, sich über Neues zu informieren und neue Produkte kennen zu lernen. Ingo Schlotter (WeltPartner), Basu Devi Tiwari (Nepalaya) und Jorge Inostroza (GEPA) kommen zusammen und stellen Ihnen Neues aus der Welt der Importeure vor.

Mittwoch 16.9.2020
14-15 Uhr


„WAT sagenhaft Süßes“ – Ein Projekt des Weltladen Wattenscheid
mit sieben fairen Kindergärten in Zusammenarbeit mit SLG

„Wenn wir die Möglichkeit hätten, unseren eigenen Kaffee…. oder unsere eigene Schokolade zu gestalten, dann...“ Es ist möglich. Fair, Bio, Nachhaltig. Vertreter*innen des Weltladens Wattenscheid berichten von ihrem Projekt und den Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit sieben fairen Kitas.
Mit dabei ist der Geschäftsführer der Werbeartikelfima SLG aus Kerpen, Juri Goerlt. Er wird uns darüber informieren, was hinter der nachhaltigen Veredelung steckt und was die Zusammenarbeit mit Weltläden ausmacht.
Entwickeln Sie zusammen mit unseren Gästen Werbe-Ideen für Ihren Weltladen und erhalten Sie frischen Wind für die Zusammenarbeit mit Organisationen – eine Möglichkeit neue Kund*innen gezielt anzusprechen.

Donnerstag 17.9.2020
14-15 Uhr

 

Neues aus dem GEPA-Sortiment:#Choco4Change

Hildegard Fuchs, Leiterin der GEPA-Sortimentsabteilung, stellt dieses Kampagnenprodukt zur Fairen Woche vor. Bei der neuen Schokolade handelt es sich nicht nur um „irgendeine“ Schokolade, sondern um etwas ganz Besonderes, wodurch Sie, Handelspartner und das Klima etwas haben. Celia Šašić, GEPA-Botschafterin und deutsche Nationalspielern von 2005-2015, erklärt in ihrer Videobotschaft, was die #Choco4Change für sie persönlich zu etwas Besonderem macht. Erfahren Sie mehr und kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Mittwoch 23.9.2020
14-15 Uhr

 

GEPA, WFTO, Lieferkettengesetzt, Politik?!

Politische Arbeit gehört zum Fairen Handel der GEPA von Anfang an dazu: Sei es vor über 40 Jahren mit der Kampagne „Jute statt Plastik“ oder ganz aktuell mit der Initiative zum Lieferkettengesetz oder Unterstützung in der Corona-Krise für die Handelspartner. Was steckt eigentlich hinter der Abkürzung WFTO und inwieweit bringen sich die GEPA und ihre Handelspartner  darin ein? Erfahren Sie von  Andrea Fütterer, Ableitungsleiterin für Grundsatz und Politik der GEPA, und Jorge Inostroza, GEPA-Vertriebsleiter Weltläden und Gruppen, die unterschiedlichen aktuellen Herausforderungen für ein Ziel: Fair statt mehr. Mit dem Fairem Handel zum guten Leben.

Mittwoch, 23.9.2020
18-19 Uhr


Kreativ in Krisenzeiten: Weltladen Witten berichtet

Serkan Ege (GEPA) und Denis Gay (GEPA) sind zu Besuch beim Wittener Weltladen. Wolfgang Schneider aus dem Weltladen Witten wird uns seine Räume zeigen und von seinen Aktionen, Schwierigkeiten, aber auch neue Chancen während Corona erzählen. Mit vielen kleinen Maßnahmen konnte der Weltladen sogar noch mehr Kund*innen als vorher erreichen. Mit Ihnen zusammen möchten wir kreative Ideen entwickeln, Anstöße geben und Möglichkeiten erörtern, die „neue Situation“ so gut wie möglich zu gestalten und gemeinsam in das kommende Jahr zu blicken.

Donnerstag, 24.9.2020
14-15 Uhr

 

Zauberwort Visual Merchandising - gekonnte Warenpräsentation und Ladengestaltung - aus dem Weltladen Weinheim

Eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Arbeit von Weltläden ist eine fachgerechte Warenpräsentation und Ladengestaltung. Welches sind die wichtigsten Kenntnisse und Instrumente dafür? Live aus dem Weltladen Weinheim lädt Bede Godwyll, GEPA-Berater für Weltladen-Gründung & Geschäftsentwicklung ein, Erfahrungen zu teilen und sich auszutauschen.

Dienstag, 29. September 2020
14-15 Uhr

 

Bolgakorb und Kokoblock – zwei Klassiker – Live aus dem Fairen Laden Dillingen

Der Bolgakorb aus dem Savannengras- oder Hirsestroh gehört zu den Klassikern im Fairen Handel – ob zum Einkaufen oder zum Verschenken. Den Kokoblock hatte wohl jede im Weltladen engagierte Person schon einmal in der Hand. Jedoch müssen die beiden erst „einsatzbereit“ gemacht werden, bevor es losgehen kann. Wie das funktioniert und vieles mehr zeigen Live aus Fairen Laden Dillingen: Anna Weinmann, GEPA-Beraterin Weltläden & Gruppen, Dorothea Kramer und Christine Haupert vom Fairen Laden Dillingen.  
Der Faire Laden Dillingen ist ein Gemeinschaftsprojekt der VHS Dillingen und der GEPA zur Realisierung einer behindertenspezifischen Berufsausbildung junger Menschen im Auftrag der Agentur für Arbeit. Erfahren Sie auch darüber gerne mehr! Kommen Sie ins Gespräch und lassen Sie sich für Ihre eigene Arbeit inspirieren.

Donnerstag, 1. Oktober 2020
14-15 Uhr

 

 

Ein Blick nach Osten – die aktuelle Lage bei den Handelspartner*innen

Wie sieht die aktuelle Situation bei den GEPA-Handwerkspartnern aus?
Christina Zell-Morandell, GEPA-Einkaufsmanagerin Handwerk, und Jorge Inostroza, GEPA-Vertriebsleiter Weltläden & Gruppen, richten gemeinsam mit Ihnen den Blick in Richtung Indien, Bangladesch und Vietnam.
Dabei ist Raum für die Eindrücke der Handelspartner sowie für die Frage, wie der Faire Handel auf solche Situationen reagieren kann, um größtmögliche Solidarität zu schaffen.

Mittwoch, 2. Oktober 2020
18-19 Uhr

 

Entwicklung im Handel

In 50 Jahren hat sich der Faire Handel spürbar entwickelt. Seit den ersten Jahren dabei: Die GEPA – The Fair Trade Company. Seit über 45 Jahren ist das Kerngeschäft: Fairer Handel. In dieser Zeit wurde viel bewegt. Hat der Faire Handel sich dabei verändert? Wir blicken zusammen zurück in die Vergangenheit und wagen einen Blick in die Zukunft. Diskutieren Sie mit Peter Schaumberger, GEPA Geschäftsführer, Peter Freye, GEPA-Vertriebsleiter Lebensmitteleinzelhandel und Jorge Inostroza, GEPA-Vertriebsleiter Weltläden und Weltgruppen zu dem Thema: Die Entwicklung des Fairen Handels im Handel.

Dienstag, 6.Oktober 2020
18-19 Uhr

 

#gemeinsamfürrichtiggutenkaffee

Serkan Ege und Denis Gay (GEPA) besuchen die Troxler Rösterei aus Wuppertal. Die Troxler Rösterei ist eine von mehreren Werkstätten, in der Menschen mit Behinderungen vielfältige Möglichkeiten erhalten, um ihre Tätigkeit zu finden, die am Besten zu ihnen persönlich passt.
Dort wird mit viel Liebe von Hand gewogen, geröstet, verlesen und verpackt. Unteranderem auch GEPA-Rohkaffee, der für verschiedene Kooperationsprojekte zwischen Troxler und GEPA in der Rösterei verarbeitet wird. Im #Engelsjahr entstand zum Beispiel eine einmalige Kaffeeserie mit den Wuppertaler Originalen. Aus der Kooperation zwischen GEPA und Troxler entstanden unter anderem die beliebten Sockenständer und vieles mehr. Informieren Sie sich über die Kooperation zwischen Troxler und GEPA und erhalten Sie exklusiven Einblick hinter die Kulissen.

Mittwoch, 7. Oktober 2020
14-15 Uhr

 

GEPA & MISEREOR

1970-2020: 50 Jahre Fairer Handel. MISEREOR ist nicht nur seit Gründung einer der Gesellschafter der GEPA, sondern arbeitet zudem an unterschiedlichen Projekten im Bereich Fairen Handel. Um auf die langjährige gemeinsame Arbeit aufmerksam zu machen, zeigen zum Beispiel alle 500-Gramm-Kaffees der Orgánico-Linie auch das MISEREOR-Logo.

Viele kennen vielleicht auch die gemeinsame Aktion „Weihnachten weltweit“ und auch für den Adventskalender arbeitet die GEPA seit vielen Jahren mit MISEREOR zusammen.  

Werfen Sie im interaktiven Workshop zusammen mit Wilfried Wunden von MISEREOR einen Blick in Vergangenheit und Gegenwart, um gemeinsam einen Ausblick für die Zukunft des Fairen Handels zu erarbeiten.

Donnerstag, 8. Oktober
17 – 18 Uhr

 

Besuchen Sie unseren virtuellen Messestand

Auch den virtuellen GEPA-Messestand können Sie während der Weltladen-Fachwochen wieder besuchen: Dort stellen wir Ihnen gerne unsere Neuheiten aus unserem vielfältigen Lebensmittel- und Handwerkssortiment vor. In kurzen Spots können Sie so unsere Produkte näher kennen lernen.

Das komplette Programm der Weltladen-Fachwochen finden Sie auf der Website des Weltladen-Dachverbands.

Sie sind aktiv im Fairen Handel und wollen dabei sein? Dann melden Sie sich jetzt an!

 


Stand 09/2020
 

WEITERE INFORMATIONEN

Alle Infos rund um die Weltladen-Fachtage und wie Sie online teilnehmen finden Sie auf
www.weltladen.de

Weltladen-Fachwochen

Infos und Anmeldung

Hier klicken für weitere Infos zu den Weltladen-Fachwochen sowie zur Anmeldung.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing