Lieferungen Weihnachtszeit und Inventur

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer

Außergewöhnlich hohes Auftragsvolumen:
Für Weihnachten etwas Puffer einplanen

Wegen des zurzeit auch für das Weihnachtsgeschäft außergewöhnlich hohen Auftragsvolumens – an sich natürlich positiv – bitten wir Sie, bei Bestellungen vor Weihnachten etwas mehr zeitlichen Puffer einzuplanen: 

Alle Aufträge, die bis Mittwoch, den 20. Dezember 2017 um 11 Uhr eingegangen sind, werden noch bis zum 22. Dezember an die jeweiligen Transportdienstleister übergeben. 

Wir können jedoch nicht garantieren, dass diese Sendungen noch bis Weihnachten bei Ihnen ankommen, weil auch die Transportunternehmen hohe Auftragsaufkommen zu bewältigen haben.

Alle Bestellungen, die danach bei uns ankommen, werden je nach Arbeitsauslastung noch in der 51. Kalenderwoche oder dann wieder in der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres an Sie versendet. 

Telefonisch sind wir jedoch zwischen den Feiertagen über unsere Hotline 

0800 – 261 53 48 

durchgehend von 8 bis 17 Uhr für Sie erreichbar.

Foto: iStock.com/Pandastudio

Neues Warenwirtschaftssystem bei der GEPA

Die Umstellung unseres Warenwirtschaftssystems zum 1. Juni 2017 hatte in den letzten Monaten noch zu Verzögerungen im Bestellablauf geführt. Wir hatten damals darauf hingewiesen, dass es, wie bei unternehmensübergreifenden Projekten dieser Art üblich, auch bei dieser Umstellung noch eine Zeit dauern kann, bis sich alle Prozesse wieder vollständig eingespielt haben und Sie Ihre bestellte Ware wieder wie gewohnt pünktlich erhalten.

Für ihre bisherige Geduld und Ihr Verständnis bedanken wir uns ganz herzlich bei Ihnen!

Inzwischen arbeitet das System insgesamt stabiler und mit verbesserter Geschwindigkeit.

Dennoch kommt es derzeit leider noch zu Auftragsrückständen, aktuell etwa drei Werktage. Grund ist im Wesentlichen ein an sich positiver außergewöhnlich hoher Auftragseingang im aktuellen Weihnachtsgeschäft. Wir haben noch nie so eine regelrechte „Auftragsflut“ gehabt wie derzeit.

Wir arbeiten mit Hochdruck

Die GEPA-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, diese Liefersituation zu verbessern. So gehen wir unter anderem auch mit Doppelschichten samstags die Verzögerungen an.

Auch in dieser Situation bitten wir um Ihr Verständnis und bedanken uns ganz herzlich für Ihren Einsatz für fair gehandelte Produkte!

Matthias Kroth & Peter Schaumberger, GEPA-Geschäftsführer

Stand: 11.12.2017

Video

Los Catadores
Red Honey

Die neue Bio Café Rarität, ein Microlot, wird exklusiv für die GEPA auf der Finca Los Catadores in Honduras hergestellt.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Klimawandel

Climate First!

Sehen Sie hier wie unsere Podiumsdiskussion zum Thema „Climate First: Wie gelingt die öko-faire Wende bis 2030” war.

Foto: