Sternsinger aus Vohwinkel zu Gast bei der GEPA

Foto:

Motto: „Gemeinsam gegen Kinderarbeit –
in Indien und weltweit“

„Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr – Kaspar, Melchior und Balthasar!“ Mit Gesang und Gedichten besuchten uns fünf Sternsinger aus Wuppertal-Vohwinkel. „Wir freuen uns, dass ihr heute bereits zum dritten Mal in Folge wieder bei uns seid“, so GEPA-Geschäftsführer Matthias Kroth. Mit dabei waren auch Petra Schürmann, Grundsatzreferentin beim GEPA-Gesellschafter Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, und Thomas Otten, Pastoralreferent Pfarreien-Gemeinschaft Wuppertaler Westen.

Foto:

Sternsinger-Aktion 2018 richtet sich gegen Kinderarbeit

Die Sternsinger-Aktion steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“. „Ich finde das Motto passt dieses Jahr besonders gut hierher, denn bei der GEPA werden Produkte ohne Kinderarbeit hergestellt“, sagt Petra Schürmann. Sie selbst hat das Projekt in Indien besucht, das die Sternsinger in diesem Jahr unterstützen: „Am meisten beeindruckt hat mich, dass man selbst mit kleinen Dingen dort wirklich etwas bewegen kann.“ Mit den gesammelten Spenden unterstützt das Kindermissionswerk eine Gruppe in Indien, die sich für Kinderrechte einsetzt und regelmäßige Treffen für Kinder organisiert: „Schon nach wenigen Treffen haben sich die Auswirkungen auf die Kinder gezeigt: Sie wissen jetzt z. B., dass sie ein Recht auf Schulbildung haben.“

Singen, Segen, Spende – Sternsingerbesuch in Bildern

Und was motiviert die Kinder? „Ich mache in diesem Jahr besonders gern mit, weil ich das Motto gut finde und dadurch die Kinder in Indien nicht mehr arbeiten müssen“, sagt Thilo. Er und seine Schwester Nike sind bisher jedes Jahr bei der GEPA mit dabei gewesen. „Ich komme gern mit zur GEPA, weil es hier immer so leckeren Kakao gibt“, meint Nike.

Sehen Sie hier einige Eindrücke vom Sternsinger-Besuch in der Bildergalerie.

„Ich finde das Motto der Sternsinger-Aktion passt dieses Jahr besonders gut hierher, denn bei der GEPA werden Produkte ohne Kinderarbeit hergestellt" Petra Schürmann, Grundsatzreferentin beim GEPA-Gesellschafter Kindermissionswerk "Die Sternsinger" Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
„Ich finde das Motto der Sternsinger-Aktion passt dieses Jahr besonders gut hierher, denn bei der GEPA werden Produkte ohne Kinderarbeit hergestellt" Petra Schürmann, Grundsatzreferentin beim GEPA-Gesellschafter Kindermissionswerk "Die Sternsinger" Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Sternsinger aus Wuppertal-Vohwinkel: In diesem Jahr steht die Sternsinger-Aktion unter dem Motto "Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit". Hintere Reihe v.l.: Kaufmännischer Geschäftsführer der GEPA, GEPA-Onlineredakteurin, Johanna Willimsky, Thomas Otten, Pastoralreferent Pfarreien-Gemeinschaft Wuppertaler Westen, Brigitte Frommeyer, GEPA-Pressereferentin, Martin Hahn, Mitglied im Organisationsteam, und Petra Schürmann, Grundsatzreferentin beim Kindermissionswerk "Die Sternsinger" Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Sternsinger aus Wuppertal-Vohwinkel: In diesem Jahr steht die Sternsinger-Aktion unter dem Motto "Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit". Hintere Reihe v.l.: Kaufmännischer Geschäftsführer der GEPA, GEPA-Onlineredakteurin, Johanna Willimsky, Thomas Otten, Pastoralreferent Pfarreien-Gemeinschaft Wuppertaler Westen, Brigitte Frommeyer, GEPA-Pressereferentin, Martin Hahn, Mitglied im Organisationsteam, und Petra Schürmann, Grundsatzreferentin beim Kindermissionswerk "Die Sternsinger" Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Und natürlich gibt es auch eine Spende von der GEPA für die Sternsinger. In diesem Jahr wird damit ein Projekt in Indien zur Stärkung der Kinderrechte unterstützt. Hier mit Martin Hahn, Mitglied im Organisationsteam, und Matthias Kroth, Kaufmännischer Geschäftsführer der GEPA. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Und natürlich gibt es auch eine Spende von der GEPA für die Sternsinger. In diesem Jahr wird damit ein Projekt in Indien zur Stärkung der Kinderrechte unterstützt. Hier mit Martin Hahn, Mitglied im Organisationsteam, und Matthias Kroth, Kaufmännischer Geschäftsführer der GEPA. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Brigitte Frommeyer, GEPA-Pressereferentin, zeigt den Sternsingern wo der faire Bio-Kakao herkommt, der in den GEPA-Schokoladen steckt.  Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Brigitte Frommeyer, GEPA-Pressereferentin, zeigt den Sternsingern wo der faire Bio-Kakao herkommt, der in den GEPA-Schokoladen steckt. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Zum Schluss gibt es für die engagierten Sternsinger natürlich noch eine kleine GEPA-Geschenktüte und... Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Zum Schluss gibt es für die engagierten Sternsinger natürlich noch eine kleine GEPA-Geschenktüte und... Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
...die bei allen beliebte GEPA-Trinkschokolade. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
...die bei allen beliebte GEPA-Trinkschokolade. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer


Beispiel gegen Kinderarbeit beim GEPA-Partner TPI

Auch die GEPA kämpft durch Fairen Handel gegen ausbeuterische Kinderarbeit. So sollen Produzenten ein ausreichendes Einkommen erzielen und ihre Kinder auf die Schule schicken können. Ein Beispiel ist die „Brij Mohan High School“ unseres langjährigen Teepartners TPI in Indien, benannt nach dessen Gründer Brij Mohan. Die Schule konnte vor mehr als 20 Jahren mit Unterstützung der GEPA gebaut werden. Heute lernen dort 350 Kinder von Arbeitern und haben die Aussicht, nach ihrem Abschluss aufs College zu gehen. Mehr über TPI können Sie hier im Reiseblog lesen.

Die Schülerinnen und Schüler haben die Aussicht nach ihrem Abschluss aufs College zu gehen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Die Schülerinnen und Schüler haben die Aussicht nach ihrem Abschluss aufs College zu gehen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing


Stand 1/2018

WEITERE INFORMATIONEN

Im Reiseblog berichtet Student Thomas Rensmann
über seine Reise zu unserem Teepartner TPI in Indien

Mit Unterstützung der GEPA konnte bei unserem Partner TPI eine Highschool errichtet werden
erfahren Sie hier mehr über die Entstehung

Reiseblog TPI

Mehr zu TPI im Reiseblog

Persönliche Erfahrungen, Infos zu Bio-Tee und tolle Bilder finden Sie im Reiseblog von Student Thomas Rensmann.

Foto: Thomas Rensmann

Hintergrund

Keine ausbeuterische Kinderarbeit

Hier erfahren Sie, wie sich die GEPA gegen ausbeuterische Kinderarbeit stark macht.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing