Taschen


Trendige Begleiter

Trendige Begleiter

Sorgfältig hergestellte Ledertaschen und Rucksäcke

Im Shop kaufen

Liegt auf der Hand

Liegt auf der Hand

Fair Trade-Geldbörsen machen den Unterschied.

im Shop kaufen

Fair verstaut – von praktisch bis schick

Ganz besondere Taschen sind unsere Safe Passage Bags, die Geflüchtete auf der Insel Lesvos z. B. aus alten Schwimmwesten nähen. Außerdem bei uns: schöne Shopper, edle Geldbörsen und robuste Korbtaschen.


HANDGEMACHTE TASCHEN
AUS FAIREM HANDEL

Safe Passage Bags kaufen

Safe Passage Bags

Geflüchtete verarbeiten zusammen mit Bewohner*innen der Insel Lesbos Rettungswesten u.a. zu diesen Taschen. Die Mitarbeiter*innen erhalten etwas mehr als den nationalen Mindestlohn.

Börsen kaufen

Geldbörsen

Weniger ist manchmal mehr: Das puristische Design der Lederbörsen von MKS macht sie zu edlen Begleitern. Mit Reißverschluss oder Druckknopf ist alles sicher verstaut.

Korbtaschen kaufen

Korbtaschen

Als routinierte Einkaufsbegleiter gehen unsere Körbe und Korbtaschen aus Ghana und Marokko überall mit hin und können eine Menge einstecken.


LERNEN SIE
UNSERE PARTNER KENNEN

Partner Saidpur
Partner Saidpur
Partner Saidpur

WER FERTIGT
DIE FAIREN TASCHEN?

Zum Beispiel die Frauen bei unserem Handelspartner Saidpur in Bangladesch. Das verdiente Geld fließt oft in die Ausbildung ihrer Kinder.

Mehr erfahren
Partner Wüstensand
Partner Wüstensand
Partner Wüstensand

Der Diskriminierung
etwas entgegen setzen

Dem Geschäftsführer und Gründer Mohamed El Bouzayaty ist wichtig, dass bei „Wüstensand“ sowohl Berber als auch Araber beschäftigt sind. Die Gruppe der Berber wird in Marokko nach wie vor diskriminiert.

Mehr erfahren

Neue Produkte


QUALITÄT

Hochwertige Materialien, sorgfältige Verarbeitung und raffiniertes Produktdesign machen GEPA-Taschen unverwechselbar.

TRADITIONELLE PRODUKTE

Für handgefertigte Lederwaren ist Indien bekannt; das Flechten von Körben aus Seegras hat in Marokko lange Tradition. Bei uns finden Sie traditionelle Techniken modern übersetzt.

Umweltfreundliches Material

Shoppen ohne Plastik: Unsere langlebigen Taschen bestehen hauptsächlich aus nachwachsenden Rohstoffen wie Baumwoll-Canvas und Seegras.


FAIR+

Wir zeigen, wie der Faire Handel vor Ort bei unseren Handelspartnern – beispielsweise in Bangladesch, Indien oder Marokko – wirkt. In der Bildergalerie erfahren Sie außerdem mehr über unsere Pluspunkte.

 

 

Die Mitarbeiter*innen der Nähwerkstatt von Lesvos Solidarity bekommen mehr als den nationalen Mindestlohn. Sie arbeiten außerdem nur an fünf anstatt der in Griechenland üblichen sechs Tage.Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Chancen: Geflüchtete erhalten während ihres Aufenthalts auf der Insel Lesbos die Chance, für ihren eigenen Lebensunterhalt zu sorgen. Das verleiht ihnen oftmals neue Zuversicht.Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Vorfinanzierung: Von der GEPA können unsere Handwerkspartner eine zinsfreie Vorfinanzierung erhalten – das ist wichtig, um Rohstoffe einkaufen zu können.Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Bei Wüstensand haben Frauen durch Heimarbeit die Chance, flexibel ihr eigenes Einkommen zu erwirtschaften – das macht sie unabhängiger von ihren Ehemännern. Rund 60 Prozent der Produzenten sind Frauen.

Bei Wüstensand haben Frauen durch Heimarbeit die Chance, flexibel ihr eigenes Einkommen zu erwirtschaften – das macht sie unabhängiger von ihren Ehemännern. Rund 60 Prozent der Produzenten sind Frauen.Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wüstensand sind alle kranken- und rentenversichert. Zudem gibt es private Unterstützung im Notfall.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wüstensand sind alle kranken- und rentenversichert. Zudem gibt es private Unterstützung im Notfall.Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Chancen: Bei Wüstensand werden Berber ebenso wie Araber beschäftigt. Die Bevölkerungsgruppe der Berber wird in Marokko generell benachteiligt.

Chancen: Bei Wüstensand werden Berber ebenso wie Araber beschäftigt. Die Bevölkerungsgruppe der Berber wird in Marokko generell benachteiligt.Foto: GEPA - The Fair Trade Company