Rajlakshmi

Art der Organisation
Privatunternehmen
Ort:
Asien, Indien, Kolkata
Mitglieder:
580 (in der Herstellung)
GEPA Partner seit:
2019
GEPA-Code:
891
Rajlakshmi Rajlakshmi

Über den Partner

Gegründet wurde das Familienunternehmen Rajlakshmi Anfang der 70er-Jahre. Rajlakshmi definiert sich als sozial und ökologisch nachhaltiges Unternehmen und verarbeitet als solches ausschließlich Bio-Baumwolle bzw. Baumwolle in Umstellung. Rajlakshmi ist seit 2008 Fairtrade & G.O.T.S.-zertifiziert. Mit der  G.O.T.S.-Zertifizierung ist gewährleistet, dass hohe ökologische Standards sowie soziale Mindeststandards entlang der gesamten Produktionskette eingehalten werden.
Seit 2004 sind sie im Kontakte mit der „Chetna Organic Farmers Association“, die die Bio-Baumwolle liefert. Die Bio Baumwoll-Produzenten sind heute zu zehn Prozent an Rajlakshmi beteiligt. Zugleich ist Rajlakshmi Teil der „Chetna Cotton Coalition“ und garantiert im Rahmen dieser Zusammenarbeit eine langfristige und gesicherte Abnahme eines Teils der Baumwollernte zu höheren Preisen.

Die Produzentinnen und Produzenten

Zur „Chetna Organic Farmers Association“, die die Bio-Baumwolle liefert, gehören zurzeit rund 35.000 Mitglieder, wovon rund 10.000 bio- und Fairtrade-zertifizierte Baumwolle anbauen. Die Bauernfamilien leben in den indischen Bundesstaaten Andhra Pradesh/Telangana, Maharashtra und Odisha (früher: Orissa). Die Mitglieder besitzen in der Regel zwischen ein bis drei Hektar Land. Die Hälfte der Fläche dient dem Bio Baumwoll-Anbau u.a. in Kombination mit Linsensträuchern, die andere Hälfte der Selbstversorgung u.a. mit Linsen, Reis, Mais, Hirse, Soja, Pfefferschoten und Bananen.

Produkte: Textilien

Das wurde durch den Fairen Handel erreicht

Ökologie

Ökologie

Die „Chetna Organic Farmers Association“ zeigt, dass Baumwolle auch umweltverträglich und ohne Einsatz gentechnisch manipulierten Pflanzen angebaut werden kann. In Indien wird sie überwiegend in Monokulturen, mit hohem Chemie- und Wasserverbrauch und mit gentechnisch manipulierten Saatguts angebaut.

Bildung

Bildung

Das Familienunternehmen Rajlakshmi übernimmt die Kosten für die Schulbildung der Kinder der Beschäftigten.

Fairer Preis

Fairer Preis

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Rajlakshmi sind alle fest angestellt und erhalten neben den gesetzlich vorgeschriebenen Sozialleistungen weitere Vorteile (s. Soziales). Die Produzentinnen und Produzenten erzielen für ihre Bio-Baumwolle zusätzliche Prämien im Vergleich zu konventioneller Baumwolle.

Qualität

Qualität

Das Familienunternehmen Rajlakshmi bietet hochwertige Bio-Textilien an. Sie beziehen die Baumwoll-Produzentinnen und –Produzenten in die textile Kette mit ein. Produktqualität und ethische Qualität gehen Hand in Hand.

Fotos: GEPA - The Fair Trade Company, Fairer_Handel_mawi
Gesundheit

Gesundheit

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Rajlakshmi sind krankenversichert und mit ihnen auch der Ehepartner und die Kinder. Betriebsärzte bieten regelmäßig ärztliche Kontrollen inklusive Seh- und Hörtests an. Die Betriebe werden regelmäßig evaluiert, Sicherheitsmaßnahmen und -schulungen umgesetzt. 

Bio

Bio

Die Mitglieder der „Chetna Organic Farmers Association“ bauen Bio-Baumwolle an. So konnte der Lebensstandard kleiner Baumwoll-Produzentinnen und –Produzenten verbessert werden. Denn der Bio-Anbau spart Kosten (Verzicht auf teure Chemikalien), bringt höhere Erträge, bessere Preise und ist vorteilhaft für die Gesundheit.

Soziales

Soziales

Die Angestellten werden in die Lohnverhandlungen miteinbezogen. Besonders erwähnenswert ist der hohe gewerkschaftlicher Organisationsgrad. Sie erhalten Zuschüsse für das Wohnen, die Fahrt zur Arbeit und zurück sowie zum Kantinenessen, einen jährlichen Bonus und Zugang zu günstigen Krediten.