FAQ - Sie fragen, wir antworten

2. Warum verwendet die GEPA in einigen Produkten Palmöl?


Für Füllungen in Schokoriegeln ist Palmfett aus Qualitätsgründen unerlässlich. Die GEPA verwendet Palmöl außerdem in Gebäck, im Cocoba-Brotaufstrich, in der Erdnusscreme und in Kerzen, weil beispielsweise Kokosfett hier bislang nicht die erwünschte Produktqualität bieten konnte. Die GEPA versucht daher immer, Produktqualität mit fairen und umweltverträglichen Anbaubedingungen in Einklang zu bringen. Sie setzt in 78 Prozent der genannten „IMO Fair for Life“-zertifiziertes Bio-Palmfett des Kleinbauernprojekts Serendipalm aus Ghana ein.

Bei Spekulatius oder Karamellgebäck müssen wir aus produktionstechnischen Gründen auf RSPO-zertifiziertes Palmöl zurückgreifen. RSPO-zertifiziertes Palmöl entspricht noch nicht unseren Ansprüchen, geht aber schon mal in die richtige Richtung. In jedem Fall ist es aber konventionellem Palmöl vorzuziehen, wie auch Studien oder Einschätzungen von „Brot für die Welt“ oder „Stiftung Warentest“ bestätigen.

WEITERE INFORMATIONEN

Ausführlichere Infos finden Sie in unserer Kundeninfo
„Palmöl? Ja – aber bitte möglichst fair und bio!"

Zurück an den Anfang

Wir helfen Ihnen weiter

Kontaktformular

Antwort nicht gefunden? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht - zum Beispiel über das Kontaktformular oder bei Facebook.

Foto:

Wir helfen Ihnen weiter

GEPA-Zentrale

Telefon: (02 02) - 266 83 0
(werktags von 8 bis 17 Uhr)

GEPA - The Fair Trade Company
GEPA-Weg 1
42327 Wuppertal

 

 

Foto: