Viel zu entdecken beim Tag der offenen Tür

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis

Poetische Stimmung
und fairer Genuss

Eine tolle Atmosphäre, interessante Blicke hinter die Kulissen und genussvolle Gerichte – der GEPA-Tag der offenen Tür am 22. August war ein voller Erfolg! Rund 700 Interessierte aus Wuppertal und Umgebung kamen vorbei, um 40 Jahre GEPA mit uns zu feiern. Sie konnten einen Blick in unser Hochregallager werfen, mehr über fairen Kaffee und Handwerk erfahren, in die Schoko Welten der GEPA eintauchen, Tee und Wein probieren und vieles mehr. Für die Kleinen gab es eine FairRallye, Kinderschminken und Torwandschießen – nachmittags mit Celia Šašić.

Ein Video von dem bunten Geburtstagsfest sehen Sie hier:

 

Begrüßung durch den Oberbürgermeister

GEPA-Geschäftsführer Matthias Kroth lud die Gäste ein, mehr über den Fairen Handel zu erfahren: „Was heißt das eigentlich, ‚fair‘ zu handeln? Und was heißt eigentlich ‚fair+‘? Das möchten wir in vielen netten Gesprächen mit Ihnen klären.“

Auch Wuppertals Oberbürgermeister Peter Jung war mit dabei, um die Gäste zu begrüßen. „Wir sind froh, dass die GEPA hier in Wuppertal ihren Sitz hat und dass Händler und Produzentinnen in der ganzen Welt berücksichtigt werden.“ Er trinkt seinen fairen Tee übrigens am liebsten „wie die Engländer mit Milch und Zucker. Der Ceylon-Tee von der GEPA ist besonders kräftig und deshalb besonders gut dafür geeignet.“

Celia Šašić feiert mit

Auch GEPA-Botschafterin und Fußballerin des Jahres Celia Šašić kam gerne zur GEPA. Kleinen Gästen gab sie Tipps beim Torwandschießen. Außerdem hat sie ihre Fußballschuhe mitgebracht, um sie für einen guten Zweck zu versteigern: Rund 200 Euro kamen bei der spannenden Bietrunde zusammen – die GEPA stockte auf 500 Euro auf. Der Erlös geht an die Initiative „KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen”.

In der Bildergalerie finden Sie weitere Impressionen:

Der Ayurveda-Koch Volker Mehl ist sicher: „Die Liebe, mit der GEPA-Produkte angebaut werden überträgt sich auch auf das Gericht." Er verwöhnte die Gäste mit einem fair-veganen Thai Curry, u. a. aus GEPA-Kokosmilch. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Der Ayurveda-Koch Volker Mehl ist sicher: „Die Liebe, mit der GEPA-Produkte angebaut werden überträgt sich auch auf das Gericht." Er verwöhnte die Gäste mit einem fair-veganen Thai Curry, u. a. aus GEPA-Kokosmilch. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Akkordeonistin Ellen Müller wanderte spielend und singend über das Gelände und erfreute die Besucherinnen und Besucher. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Akkordeonistin Ellen Müller wanderte spielend und singend über das Gelände und erfreute die Besucherinnen und Besucher. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die beiden GEPA-Geschäftsführer (v.l.) Robin Roth und Matthias Kroth begrüßen die Gäste. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die beiden GEPA-Geschäftsführer (v.l.) Robin Roth und Matthias Kroth begrüßen die Gäste. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Insgesamt kamen rund 700 Interessierte zur GEPA, um den Tag der offenen Tür zu erleben und 40-jähriges Jubiläum zu feiern. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Insgesamt kamen rund 700 Interessierte zur GEPA, um den Tag der offenen Tür zu erleben und 40-jähriges Jubiläum zu feiern. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Auch Oberbürgermeister Peter Jung war mit dabei, um das Fest zu eröffnen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Auch Oberbürgermeister Peter Jung war mit dabei, um das Fest zu eröffnen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Zauberei? Wuppertals Oberbürgermeister Peter Jung (Mitte) lässt sich von den Tricks des Stelzenläufers faszinieren. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Zauberei? Wuppertals Oberbürgermeister Peter Jung (Mitte) lässt sich von den Tricks des Stelzenläufers faszinieren. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die Führungen durch das Hochregallager der GEPA waren ein beliebter Programmpunkt. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die Führungen durch das Hochregallager der GEPA waren ein beliebter Programmpunkt. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die Führung durch das Hochregallager der GEPA war ein beliebter Programmpunkt. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die Führung durch das Hochregallager der GEPA war ein beliebter Programmpunkt. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Auch das „Kaffeegespräch“ mit dem GEPA-Produktmanagement lockte viele Interessierte. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Auch das „Kaffeegespräch“ mit dem GEPA-Produktmanagement lockte viele Interessierte. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Es durfte nach Herzenslust geschlürft werden. Denn durch die Verbindung mit Sauerstoff können die Kaffeetester/-innen den Geschmack intensiver wahrnehmen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Es durfte nach Herzenslust geschlürft werden. Denn durch die Verbindung mit Sauerstoff können die Kaffeetester/-innen den Geschmack intensiver wahrnehmen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Jochen Heinze und Wolfgang Pörschke vom GEPA-Außer-Haus-Service verwöhnten die Besucherinnen mit GEPA- café sí. www.gepa-ausserhaus.de Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Jochen Heinze und Wolfgang Pörschke vom GEPA-Außer-Haus-Service verwöhnten die Besucherinnen mit GEPA- café sí. www.gepa-ausserhaus.de Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Gäste und Mitarbeiter genießen das fair-vegane Thai Curry von Volker Mehl. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Gäste und Mitarbeiter genießen das fair-vegane Thai Curry von Volker Mehl. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Naschkatzen kamen bei den „Schoko Welten“ voll auf ihre Kosten – und konnten z. B. bei Jennifer Schutz vom GEPA-Produktmanagement die Sortenvielfalt der GEPA kennen lernen: von Vollmilch-Schokoade mit Bengali Curry bis zur Grand Noir São Tomé mit 95 Prozent Kakao-Anteil. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Naschkatzen kamen bei den „Schoko Welten“ voll auf ihre Kosten – und konnten z. B. bei Jennifer Schutz vom GEPA-Produktmanagement die Sortenvielfalt der GEPA kennen lernen: von Vollmilch-Schokoade mit Bengali Curry bis zur Grand Noir São Tomé mit 95 Prozent Kakao-Anteil. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Besucherinnen und Besucher konnten faire Teespezialiäten probieren… Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Besucherinnen und Besucher konnten faire Teespezialiäten probieren… Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
… und dabei mehr über den Anbau erfahren. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
… und dabei mehr über den Anbau erfahren. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Bei der Weinverkostung wurde das vielseitige Sortiment der GEPA erlebbar. Barbara Gockel-Wronski und Alfred Wronski von „Niederrhein und Wein und…!“ präsentierten die Weine auf charmante Weise. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Bei der Weinverkostung wurde das vielseitige Sortiment der GEPA erlebbar. Barbara Gockel-Wronski und Alfred Wronski von „Niederrhein und Wein und…!“ präsentierten die Weine auf charmante Weise. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Schauen, anfassen, anprobieren: Gerne nutzten die Gäste die Gelegenheit, die GEPA-Handwerksprodukte kennen zu lernen. In kurzen Videos konnten sie sehen, wie z. B. Schals oder Wohnaccessoires hergestellt werden. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Schauen, anfassen, anprobieren: Gerne nutzten die Gäste die Gelegenheit, die GEPA-Handwerksprodukte kennen zu lernen. In kurzen Videos konnten sie sehen, wie z. B. Schals oder Wohnaccessoires hergestellt werden. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Der „Wald der Wünsche“ ist seit dem GEPA-Geburtstagsfest im Mai deutlich gewachsen – senden auch Sie uns Ihren Wunsch: www.gepa.de/40-Jahre-Gute-Wuensche Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Der „Wald der Wünsche“ ist seit dem GEPA-Geburtstagsfest im Mai deutlich gewachsen – senden auch Sie uns Ihren Wunsch: www.gepa.de/40-Jahre-Gute-Wuensche Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Der „Wald der Wünsche“ ist seit dem GEPA-Geburtstagsfest im Mai deutlich gewachsen – senden auch Sie uns Ihren Wunsch: www.gepa.de/40-Jahre-Gute-Wuensche Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Der „Wald der Wünsche“ ist seit dem GEPA-Geburtstagsfest im Mai deutlich gewachsen – senden auch Sie uns Ihren Wunsch: www.gepa.de/40-Jahre-Gute-Wuensche Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Auch Fußballerin des Jahres und GEPA-Botschafterin Celia Šaši? sah sich gerne die Wünsche an, zusammen mit den GEPA-Gechäftsführern Matthias Kroth (Mitte) und Robin Roth. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Auch Fußballerin des Jahres und GEPA-Botschafterin Celia Šaši? sah sich gerne die Wünsche an, zusammen mit den GEPA-Gechäftsführern Matthias Kroth (Mitte) und Robin Roth. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Celia Šaši? mit Fans im Wald der Wünsche. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Celia Šaši? mit Fans im Wald der Wünsche. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Das Torwandschießen mit Celia Šaši? sorgte für Spaß bei Groß und Klein. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Das Torwandschießen mit Celia Šaši? sorgte für Spaß bei Groß und Klein. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die „Fußballerin des Jahres 2015“ gab auch Tipps für die richtige Technik. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die „Fußballerin des Jahres 2015“ gab auch Tipps für die richtige Technik. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Die Kicker gaben richtig Gas. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Die Kicker gaben richtig Gas. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
GEPA-Geschäftsführer Matthias Kroth ist mit am Ball. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
GEPA-Geschäftsführer Matthias Kroth ist mit am Ball. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Celia Šaši? hat ihre WM-Fußballschuhe mitgebracht, um sie für einen guten Zweck zu versteigern – wer wird der Gewinner sein? Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Celia Šaši? hat ihre WM-Fußballschuhe mitgebracht, um sie für einen guten Zweck zu versteigern – wer wird der Gewinner sein? Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Der vielseitige Artist von Chapeau Bas moderierte die Versteigerung der WM-Schuhe von Celia Šaši? und machte Lust aufs Mitbieten. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Der vielseitige Artist von Chapeau Bas moderierte die Versteigerung der WM-Schuhe von Celia Šaši? und machte Lust aufs Mitbieten. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Der Hut geht herum… bei wem wird die Zeit ablaufen? Der- oder diejenige wäre der Besitzer von Celias WM-Fußballschuhen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Der Hut geht herum… bei wem wird die Zeit ablaufen? Der- oder diejenige wäre der Besitzer von Celias WM-Fußballschuhen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
And the Winner is… Luc! Celia Šaši? freut sich mit ihm. Der Erlös der Versteigerung, insgesamt 500 Euro, geht an die Initiative „KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen“. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
And the Winner is… Luc! Celia Šaši? freut sich mit ihm. Der Erlös der Versteigerung, insgesamt 500 Euro, geht an die Initiative „KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen“. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Fußballerin des Jahres und GEPA-Botschafterin Celia Šaši? (links) freut sich mit GEPA-Geschäftsführer Matthias Kroth (rechts) und dem glücklichen Gewinner ihrer WM-Fußballschuhe (auf den Schultern seines Vaters) und ihren jüngeren Fans! Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Fußballerin des Jahres und GEPA-Botschafterin Celia Šaši? (links) freut sich mit GEPA-Geschäftsführer Matthias Kroth (rechts) und dem glücklichen Gewinner ihrer WM-Fußballschuhe (auf den Schultern seines Vaters) und ihren jüngeren Fans! Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Nicht nur die kleinen Gäste fragten Celia Šaši? nach Fotos und Autogrammen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Nicht nur die kleinen Gäste fragten Celia Šaši? nach Fotos und Autogrammen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Fairer Bälleregen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Fairer Bälleregen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Gerne probierte Celia Šaši? die fairen Schokoladen bei GEPA-Produktmanagerin Hildegard Fuchs. Die ehemalige Nationalspielerin weiß jetzt: „Die Weiße mit Mascobado wird meine neue Lieblingsschokolade.” Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Gerne probierte Celia Šaši? die fairen Schokoladen bei GEPA-Produktmanagerin Hildegard Fuchs. Die ehemalige Nationalspielerin weiß jetzt: „Die Weiße mit Mascobado wird meine neue Lieblingsschokolade.” Foto: GEPA - The Fair Trade Company/K. Malis
Mit dem klimafreundlichen Velotaxi konnten sich die Besucherinnen und Besucher ein Stück radeln lassen – und den frischen Fahrtwind genießen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Mit dem klimafreundlichen Velotaxi konnten sich die Besucherinnen und Besucher ein Stück radeln lassen – und den frischen Fahrtwind genießen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Darf beim Jubiläum nicht fehlen: 40 Jahre GEPA-Geschichte in Meilensteinen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Darf beim Jubiläum nicht fehlen: 40 Jahre GEPA-Geschichte in Meilensteinen. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren
Foto: GEPA - The Fair Trade Company/M. Kehren

 

Fair genießen: Von Crêpe bis Thai Curry

Ob bei einem Glas Wein, in den Schoko Welten, einem Latte Macchiato, mit leckerer Schokolade, Fingerfood oder veganem Thai Curry: Für Genuss war gesorgt. Der Ayurveda-Koch Volker Mehl ist besonders begeistert „von der Curry Salsa und den Chutneys. Die Garam-Masala-Schokolade habe ich gerade probiert – also daran kann ich nur schwer vorbei gehen. Die GEPA vereint das, was immer mehr Leute wollen: Hochwertige Produkte, die fair sind - man weiß wo es herkommt."

Der Rest vom Fest

Was übrig blieb spendete die GEPA an die Wuppertaler Tafel – und setzte so auch ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung.

Stand 08/2015

WEITERE INFORMATIONEN

FAIR+ fängt mit G an! Alles rund ums GEPA-Jubiläum erfahren Sie in unserem Special:
www.gepa.de/40-Jahre

G wie...

Geburtstagsgrüße

Sehen Sie hier die Video- und Fotogrußworte unserer Handelspartner zum 40-jährigen GEPA-Jubiläum!

Foto: ATCFoto: GEPA - The Fair Trade Company

40 Jahre - Gute Wünsche

Ich wünsche mir...

Fast 900 Wünsche haben uns seit Beginn der Jubiläumsaktion erreicht! Doch wer steckt eigentlich dahinter?

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer

G wie...

Foto: GEPA - The Fair Trade Company