GEPA auf der Landesgartenschau in Eutin

Foto: Jörg Grabandt

Fair Trade-Kaffee und -Tee
in Restaurants, Bistros und Cafés

Jetzt fängt es wieder überall zu sprießen und blühen an: Das kann man besonders auf der Landesgartenschau in Eutin sehen, die am 28. April 2016 beginnt. Grund zur Freude ist auch: Während des gesamten Zeitraums bis zum 3. Oktober 2016 wird in allen Restaurants, Cafés und Bistros auf der Landesgartenschau GEPA-Kaffee und -Tee ausgeschenkt: „Kaffee von Fair Trade-Pionier GEPA als Standard auf der Landesgartenschau anzubieten, ist für uns ein Selbstverständnis, aber auch ein wichtiges Zeichen für das Bekenntnis zum Fairen Handel“, sagt Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz im Vorfeld zur Eröffnung.

V.l.n.r.: Eutins Bürgervorsteher Dieter Holst (sitzend), Barbara Braasch, Fairtrade-Initiative Eutin, Karl-Heinz Schmidt, GEPA, Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz, Andreas Hellmund, Polster Catering, LGS-Geschäftsführer Martin Klehs, Hans-Peter Klausberger, Fairtrade-Initiative. Foto: Jörg Grabandt
V.l.n.r.: Eutins Bürgervorsteher Dieter Holst (sitzend), Barbara Braasch, Fairtrade-Initiative Eutin, Karl-Heinz Schmidt, GEPA, Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz, Andreas Hellmund, Polster Catering, LGS-Geschäftsführer Martin Klehs, Hans-Peter Klausberger, Fairtrade-Initiative. Foto: Jörg Grabandt

Caterer entscheidet sich für GEPA

Auch Barbara Braasch von der Eutiner Fairtrade-Initiative ist begeistert und sieht die Landesgartenschau in Eutin als geeignete Plattform, „um die Idee des Fairen Handels auch überregional zu unterstützen.“ Hans-Peter Klausberger engagiert sich ebenfalls bei der Fairtrade-Initiative der Stadt Eutin. Als GEPA-Fan der ersten Stunde freut er sich besonders über die Entscheidung des Caterers, „denn die GEPA geht in vielen Bereichen über die Mindestkriterien des Fairen Handels hinaus.“

Auf der Eröffnungsfeier der Landesgartenschau in Eutin am 14.04.2016. Foto: Jörg Grabandt
Auf der Eröffnungsfeier der Landesgartenschau in Eutin am 14.04.2016. Foto: Jörg Grabandt

GEPA-Kaffee passt ins nachhaltige Konzept

Martin Klehs, Geschäftsführer der Landesgartenschau Eutin, sieht sich dem fairen Gedanken verpflichtet: „Wir sind stolz, dass wir eine von ganz wenigen Gartenschauen in Deutschland sind, die ausschließlich fairen Kaffee ausschenken. Das passt hervorragend zu unserem nachhaltigen Konzept.“ Ein paar Zahlen und Fakten: Insgesamt werden bei der Landesgartenschau rund drei Tonnen Kaffee ausgeschenkt; 2.500 Kaffeebecher, Espresso- und Cappuccino-Tassen kommen hier zum Einsatz.

Stand 4/2016

WEITERE INFORMATIONEN

Lesen Sie mehr zur Landesgartenschau Eutin
in unserer Pressemitteilung

Von KCU aus Tansania beziehen wir u.a. fairen Rohkaffee –
hier erfahren Sie mehr über unseren Handelspartner

ARD Haushalts-Check

Fair gewinnt!


Top bei Fairness & Qualität: Mit Abstand punktet GEPA-Kaffee in der Sendung „Haushalts-Check".

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/H. Sachs

Video

Fair Trade-Tee aus Indien

Von TPI beziehen wir schon seit 25 Jahren fair gehandelten Tee - warum das so wichtig ist, erzählt Gautam Mohan von TPI im Video.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing