Von der Bohne bis zur Tafel fair

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Torjägerin Celia Šašić 
liebt die neuen GEPA-Schokoladen

Neue Sorten, neues Design –  Unter dem Motto „Von der Bohne bis zur Tafel fair“ hat die GEPA im VCH-Hotel Spenerhaus in Frankfurt die Highlights ihres runderneuerten Schokoladensortimentes vorgestellt.

„Fair schmeckt’s einfach doppelt so gut!“ — Celia Šašić

Insgesamt 30 faire Schokoladenkreationen machen mit aufregenden Geschmacksrichtungen wie Garam Masala, Bengali Curry, Marzipan mit Likör oder ganz puristisch mit 95 Prozent Kakao-Anteil Lust auf neue Geschmackserlebnisse. Fast alle Sorten sind nicht nur fair, sondern auch bio!

Zwei neue vegane Schokoladen

Viele Veggies haben sie sich gewünscht – jetzt sind sie da! Auf vielfachen Wunsch haben wir für Sie zwei neue Schokoladen sowie einen neuen Riegel mit Reisdrink entwickelt – als Alternative zur Vollmilch.

Eindrücke von der Pressekonferenz und was Celia Šašić an den neuen Schokoladen so begeistert, sehen Sie im Video:

 

GEPA-Botschafterin Celia Šašić 

Beim schokoladigen Start in ihrer Vereinsstadt Frankfurt ist auch Celia Šašić mit dabei. Die Torjägerin beim 1. FFC Frankfurt und Bundesliga-Torschützenkönigin 2013/14 setzt sich gerne ein: „Ich finde es toll, dass die GEPA Genossenschaften in Kamerun und São Tomé unterstützt. Denn wenn sie faire Preise für ihre Arbeit bekommen, dann sind beide Seiten zufrieden und dann schmeckt’s doch einfach doppelt so gut!“

Transparente Lieferkette ohne Mengenausgleich

„Wir wissen, wo die Kakaobohnen für unsere Schokoladen herkommen und kennen unsere Partner oft persönlich“, so Robin Roth, GEPA-Geschäftsführer Partner, Produkte und Marketing. „Unser Profil ,fair plus‘ zeichnet aus, dass wir etwa bei unseren Schokoladen keinen Mengenausgleich anwenden: Die fairen Rohwaren wie Kakao oder Zucker finden sich auch tatsächlich in der Verpackung wieder.
Mehr zum Thema Mengenausgleich lesen Sie hier

Verbraucherinnen und Verbraucher wissen bei uns: Was draufsteht, ist auch drin.“ Hohe Fair Handelsanteile bis zu 100 Prozent in Mischprodukten wie Schokoladen gehören ebenfalls zur Unternehmensstrategie der GEPA. 

Schokoladige Pressekonferenz – auf dem Podium (v.l.): GEPA-Pressesprecherin Barbara Schimmelpfennig, GEPA-Geschäftsführer Robin Roth, Fußballnationalspielerin und Torjägerin beim 1. FFC Frankfurt Celia Šaši?, GEPA-Produktmanagerin für Schokolade Hildegard Fuchs, Leiterin des VCH-Hotels Spenerhaus Tanja Eckelmann sowie Olaf Lewerenz vom Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main, Projekt „Klimaverantwortung“. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Schokoladige Pressekonferenz – auf dem Podium (v.l.): GEPA-Pressesprecherin Barbara Schimmelpfennig, GEPA-Geschäftsführer Robin Roth, Fußballnationalspielerin und Torjägerin beim 1. FFC Frankfurt Celia Šaši?, GEPA-Produktmanagerin für Schokolade Hildegard Fuchs, Leiterin des VCH-Hotels Spenerhaus Tanja Eckelmann sowie Olaf Lewerenz vom Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main, Projekt „Klimaverantwortung“. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
„Bei der Verkostung war es um mich geschehen“ – Torjägerin Celia Šaši? (links) ist begeistert von den neuen GEPA-Schokoladen. Im Gespräch mit Produktmanagerin Hildegard Fuchs konnte sie mehr darüber erfahren. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
„Bei der Verkostung war es um mich geschehen“ – Torjägerin Celia Šaši? (links) ist begeistert von den neuen GEPA-Schokoladen. Im Gespräch mit Produktmanagerin Hildegard Fuchs konnte sie mehr darüber erfahren. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Celia Šaši? probiert sich gerne durch die Sorten, die sie noch nicht kennt. „Wenn man einmal damit anfängt kommt man nicht davon los“, sagt sie lachend über die bio-fairen Spezialitäten. „Bei mir in der Mannschaft kommen die auch super an.“ Foto: GEPA - The Fair Trade Company/F. Baptista
Celia Šaši? probiert sich gerne durch die Sorten, die sie noch nicht kennt. „Wenn man einmal damit anfängt kommt man nicht davon los“, sagt sie lachend über die bio-fairen Spezialitäten. „Bei mir in der Mannschaft kommen die auch super an.“ Foto: GEPA - The Fair Trade Company/F. Baptista
Von vegan-lebenden GEPA-Fans sehnsüchtig erwartet: GEPA-Produktmanagerin Hildegard Fuchs stellt eine der beiden neuen veganen Schokoladen mit Reisdrink vor – hier die Variante „Haselnuss“. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Von vegan-lebenden GEPA-Fans sehnsüchtig erwartet: GEPA-Produktmanagerin Hildegard Fuchs stellt eine der beiden neuen veganen Schokoladen mit Reisdrink vor – hier die Variante „Haselnuss“. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Dr. Olaf Lewerenz, vom Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main, Projekt „Klimaverantwortung“: „Für mich gehört faire Beschaffung zur christlichen Identität.“ Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Dr. Olaf Lewerenz, vom Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main, Projekt „Klimaverantwortung“: „Für mich gehört faire Beschaffung zur christlichen Identität.“ Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Vom Weltladen Frankfurt Bornheim waren die beiden Geschäftsführer Stefan Diefenbach und Ursula Artmann mit dabei. Als GEPA-Botschafterin signierte Celia Šaši? gerne den fairen Fußball. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Vom Weltladen Frankfurt Bornheim waren die beiden Geschäftsführer Stefan Diefenbach und Ursula Artmann mit dabei. Als GEPA-Botschafterin signierte Celia Šaši? gerne den fairen Fußball. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Gemeinsam und fair schmeckt’s doppelt so gut: Nationalfußballspielerin Celia Šaši? und GEPA-Geschäftsführer Robin Roth genießen zusammen ihre Lieblingsschokoladen. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Gemeinsam und fair schmeckt’s doppelt so gut: Nationalfußballspielerin Celia Šaši? und GEPA-Geschäftsführer Robin Roth genießen zusammen ihre Lieblingsschokoladen. Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Uuuuund Action: Filmautorin Anne Welsing nimmt ein Videostatement von Celia Šaši? auf: „Ich finde es wichtig, dass man bewusst einkauft und das bezahlt, was die Erzeuger auch verdient haben.“ Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Uuuuund Action: Filmautorin Anne Welsing nimmt ein Videostatement von Celia Šaši? auf: „Ich finde es wichtig, dass man bewusst einkauft und das bezahlt, was die Erzeuger auch verdient haben.“ Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Nach der Pressekonferenz blieben alle noch zum weiteren Austausch. Auch Gastgeberin Tanja Eckelmann (2.v.l.), Leiterin des VCH-Hotels Spenerhaus, freute sich über die Gäste von der GEPA: "Wir sind froh, dass wir hier die Vielfalt der GEPA-Produkte präsentieren und damit auch über Fairen Handel informieren können. Das ist nicht nur interessant für unsere Gäste, sondern auch für unsere Mitarbeiter." Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista
Nach der Pressekonferenz blieben alle noch zum weiteren Austausch. Auch Gastgeberin Tanja Eckelmann (2.v.l.), Leiterin des VCH-Hotels Spenerhaus, freute sich über die Gäste von der GEPA: "Wir sind froh, dass wir hier die Vielfalt der GEPA-Produkte präsentieren und damit auch über Fairen Handel informieren können. Das ist nicht nur interessant für unsere Gäste, sondern auch für unsere Mitarbeiter." Foto: GEPA – The Fair Trade Company/F. Baptista


„Wir sind stolz darauf, dass wir ein rundum erneuertes, spannendes Sortiment anbieten können“, freut sich Hildegard Fuchs, Produktmanagerin für Schokolade der GEPA. „Ungewöhnliche Geschmacksrichtungen im edlen Design zeigen unsere Kompetenz, Fairen Handel mit Premium-Produkten, Bio-Qualität und Umweltverträglichkeit zu verbinden.“ 

Auch Gastgeberin Tanja Eckelmann, Leiterin des VCH-Hotels Spenerhaus ist mit der GEPA rundum zufrieden: „Bei den fair gehandelten GEPA-Produkten wie der Schokolade stimmt für uns die Qualität. Als Hotel mit christlichen Wurzeln setzen wir uns ganz bewusst für Fairen Handel ein.“

Dr. Olaf Lewerenz, vom Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main, Projekt „Klimaverantwortung“ lobt das Faire Engagement im Spenerhaus: „Faire Beschaffung gehört für mich zur christlichen Identität: Es geht um Bewahrung der Schöpfung und genauso auch um Menschenrechte. Deshalb bin ich froh, dass Frau Eckelmann und das Spenerhaus sich so stark engagieren und damit eine Wegmarke setzen.“


Guter Geschmack gut verpackt

Neu ist auch der Innenwickel der Schokoladen aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen, der einen verbesserten Aromaschutz bietet.

Stand 09/2014

WEITERE INFORMATIONEN

Hier geht’s zur Kurzversion unseres Films
„Von der Bohne bis zur Tafel fair“ (zwei Minuten)

Verpackung: Lesen Sie mehr über
die neuen Folien

Film

Neuer Schokofilm online

Wo kommt Kakao her? Und wie wird daraus eine Fair Trade-Schokolade der GEPA? Im neuen Schokofilm erfahren Sie es!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Schoko-Special

Die GEPA-
Schokoladenwelt

Erfahren Sie mehr über die neuen Schokoladen der GEPA und unsere Handelspartner!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

GEPA-Botschafterin

Celia Šašić

Warum Celia Šašić den Fairen Handel der GEPA unterstützt und mehr über die Nationalspielerin und Torjägerin des 1. FFC Frankfurt erfahren Sie hier.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing