WFTO-Europe Konferenz zu Gast bei der GEPA

Foto: WFTO-Europe

Wichtige Akzente
für die Zukunft  

Die Konferenz und Vollversammlung des europäischen Zweiges der World Fair Trade Organization, WFTO-Europe, fand in diesem Jahr vom 2. bis 4. Juni in Wuppertal statt: Fair-Handels-Importeure, Weltladennetzwerke und politische Netzwerke des Fairen Handels haben sich drei Tage lang über die Herausforderungen und die Zukunft des Fairen Handels ausgetauscht. Im Fokus der Konferenz stand die strategische Weiterentwicklung von WFTO Global, der europäischen Vernetzungsarbeit im Fairen Handel und die Bekanntmachung des WFTO-Garantie-Systems. Aktuelle Info: Das Forum Fairer Handel, in dem auch die GEPA vertreten ist, ist nun Mitglied der WFTO! Das jetzt veröffentlichte Positionspapier finden Sie rechts zum Download als pdf.

Zweiter Konferenztag in der GEPA-Geschäftsstelle

Nach einem Tag auf dem Heiligen Berg in Wuppertal, waren die Konferenzteilnehmer am nächsten Tag in der Geschäftsstelle der GEPA zu Gast: Hier konnten sie sich ein Bild der täglichen Arbeit machen und viele Hintergründe über die deutsche Fair-Handelsbewegung erfahren.

Sehen Sie in der Bildergalerie einige Eindrücke des zweiten Konferenztages bei der GEPA:

„Fair Traaaade!“ – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der WFTO-Europa Konferenz kommen vor dem GEPA-Gebäude für ein Gruppenfoto zusammen. Foto: WFTO-Europe
„Fair Traaaade!“ – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der WFTO-Europa Konferenz kommen vor dem GEPA-Gebäude für ein Gruppenfoto zusammen. Foto: WFTO-Europe
Die Gäste bekommen interessante Infos über die Fair-Handelsbewegung in Deutschland. Foto: WFTO-Europe
Die Gäste bekommen interessante Infos über die Fair-Handelsbewegung in Deutschland. Foto: WFTO-Europe
Sophie Tack, internationale und strategische Entwicklung Oxfam. Foto: WFTO-Europe
Sophie Tack, internationale und strategische Entwicklung Oxfam. Foto: WFTO-Europe
Bertil Högberg, Schatzmeister bei „The House of Fair Trade“ aus Schweden präsentiert die Ergebnisse des Workshops „Living Wages“. Foto: WFTO-Europe
Bertil Högberg, Schatzmeister bei „The House of Fair Trade“ aus Schweden präsentiert die Ergebnisse des Workshops „Living Wages“. Foto: WFTO-Europe
Verena Albert von der GEPA-Grundsatzabteilung mit einigen Konferenzteilnehmerinnen- und Teilnehmern im Regionalen Fair-Handelszentrum der GEPA. Foto: WFTO-Europe
Verena Albert von der GEPA-Grundsatzabteilung mit einigen Konferenzteilnehmerinnen- und Teilnehmern im Regionalen Fair-Handelszentrum der GEPA. Foto: WFTO-Europe


Fairer Handel für alle

Das WFTO-Garantiesystem ist ein ganzheitliches, organisationsbezogenes Monitoring, das Unternehmen und Organisationen auszeichnet, die mit ihrer gesamten Organisationspolitik die Prinzipien des Fairen Handels befolgen: Auch die GEPA ist nach dem neuen Garantiesystem als „Guaranteed Fair Trade Organisation“ bestätigt worden.

„Der Faire Handel umfasst alle Glieder der Lieferkette.“ — Giorgio Dal Fiume

Der Präsident der WFTO-Europe, Giorgio Dal Fiume, eröffnete die Konferenz mit den Worten. „Der Faire Handel ist für alle. Denn der Faire Handel ist ein ökonomisches Modell, das 360 Grad von den Produzenten, über die Import-Organisationen bis zur Ladentheke, im Globalen Süden wie im Globalen Norden, alle Glieder der Lieferkette umfasst und nachhaltig, fair und zukunftsorientiert gestaltet.“

Ehrengast der Konferenz war Basma Barham, die Präsidentin des regionalen Netzwerks WFTO-Africa and Middle East. Sie betonte, wie wichtig es sei, dass die Fair Handelsorganisationen zusammenarbeiten und welche Bedeutung das neue WFTO-Label habe: „An dem neuen Label können Konsumenten klar erkennen, welche Organisationen sich dem Fairen Handel ganzheitlich verschrieben haben."

Die Vertreter des italienischen Netzwerks Equo garantito – hier mit dem Präsidenten der WFTO, Rudi Dalvai (1. v. l.) und Giorgio Dal Fiume, Präsident von WFTO-Europe (2. v. r.). Foto: WFTO-Europe
Die Vertreter des italienischen Netzwerks Equo garantito – hier mit dem Präsidenten der WFTO, Rudi Dalvai (1. v. l.) und Giorgio Dal Fiume, Präsident von WFTO-Europe (2. v. r.). Foto: WFTO-Europe


Netzwerk vereint Akteure aus der ganzen Welt

WFTO-Europe umfasst inzwischen 80  Mitgliederorganisationen in 15 Ländern aus ganz Europa. Jedes Jahr treffen sie sich, um über zentrale Themen der Fair Handelsbewegung auf europäischer Ebene zu beraten.

Die WFTO-Europe ist eines der fünf regionalen Netzwerke der WFTO, der internationalen Dachorganisation für Fair- Handelsorganisationen weltweit. Die WFTO hat mehr als 350 Mitglieder aus ca. 80 Ländern. Als einziges globales Netzwerk setzt sich die WFTO aus Akteuren entlang der gesamten Fair-Handels-Wertschöpfungskette zusammen – von der Produktion bis hin zum Verkauf.

Stand 06/2016

WEITERE INFORMATIONEN

Lesen Sie hier weitere Details zum neuen WFTO-Garantiesystem
in unserer Hintergrundinfo

Die GEPA ist nach dem neuen WFTO-Garantiesystem
als „Guaranteed Fair Trade Organisation“ bestätigt

Hier finden Sie einen Überblick über alle
Siegel & Zeichen der GEPA

Download

Neues WFTO-Mitglied

Das Forum Fairer Handel ist jetzt auch Mitglied der WFTO - laden Sie hier das mit der GEPA entworfene Positionspapier als pdf herunter.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

fairtrade.de

Siegel und Standards

Standard, Zertifizierung, Monitoring? Wie funktioniert das und wer überprüft was? Erfahren Sie mehr auf www.fairtrade.de

Foto:

Forderungen

Für einen gerechteren Welthandel

Hier lesen Sie die „Forderungen an die Welthandelspolitik" des Forums Fairer Handel, auch im Hinblick auf TTIP, Ceta & Co. als pdf.

 

 

Foto: GEPA – The Fair Trade Company/C. Nusch