GEPA Produkte:

Schätze der Welt - Erleben Sie Respekt und Genuss

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/Elastique.

Video: Lust auf Genuss

… das ist GEPA fair+!

Was ist das Plus am fairen Genuss? Damit spielt unser Videoclip am Beispiel Schokolade. Erleben Sie es selbst!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Zartbitter Schoko Crème

Fair Trade & Vegan

Foto: GEPA - The Fair Trade Company Im Shop kaufen

Film

Von der Bohne bis zur Tafel fair!

Wo kommt Kakao her? Und wie wird daraus eine Fair Trade-Schokolade der GEPA? Im Schokofilm erfahren Sie es!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Musterkalkulation

 

Foto: GEPA - The Fair Trade Company Details ansehen

GEPA Fair Trade Schokolade & Kakao:

Exklusive Spitzenqualität aus Fairem Handel

Vegane Schokolade

Fleur de Sel Noir

100 g Im Shop kaufen
Confiserie

Bio Schoko Noir Paranüsse

100 g Im Shop kaufen
Schokolade

Marzipan Orangen Liqueur

100 g Im Shop kaufen
Vegane Schokolade

Vegane Haselnuss

100 g Im Shop kaufen
Schoko-Riegel

Praliné Noisette

37,5 g Im Shop kaufen
Schokolade

Bio Schokolade São Tomé 95%

80 g Im Shop kaufen
Confiserie

Bio Jogurt Cashewkerne

100 g Im Shop kaufen
Schokolade

Bio Schokolade Garam Masala

100 g Im Shop kaufen
Schokolade

Bio Schokolade Caramel Salz

40 g Im Shop kaufen
Schoko-Riegel

Fairetta Coco & Rice

45 g Im Shop kaufen
Confiserie

Edle Schoko Mangos

100 g Im Shop kaufen


Als „Geschenk der Götter“, genauer gesagt des Gottes Quetzalcoatl, sahen die Olmeken
vor über 3.000 Jahren die Kakaobohnen. Heute ist keine andere Süßigkeit  so beliebt wie
Schokolade, die zartschmelzende Versuchung aus Kakao.

Ob vegan, Praliné oder Zartbitter Schokolade – Feinschmecker und Schokoladen-Liebhaber
erleben bei uns ganz neue Kreationen. Wie wäre es zum Beispiel mit der
Bio Schokolade Cardamom oder unserer veganen Haselnuss Schokolade? 

Als „Geschenk der Götter“, genauer gesagt des Gottes Quetzalcoatl, sahen die Olmeken
vor über 3.000 Jahren die Kakaobohnen. Heute ist keine andere Süßigkeit  so beliebt wie
Schokolade, die zartschmelzende Versuchung aus Kakao.

Ob vegan, Praliné oder Zartbitter Schokolade – Feinschmecker und Schokoladen-Liebhaber
erleben bei uns ganz neue Kreationen. Wie wäre es zum Beispiel mit der
Bio Schokolade Cardamom oder unserer veganen Haselnuss Schokolade? 

Foto:

Qualität

Kleinbauern ernten Kakao und andere Rohwaren in Spitzenqualität. Mittelständische Verarbeiter kreieren daraus mit Sorgfalt und qualitätsgeprüft köstliche Schokoladen-Kreationen - für Fair Trade Genuss!

Foto:

Hoher Fair Handelsanteil

Faire Bio-Alpenmilch und in Füllungen faires Bio-Palmfett sorgen für Fair Handelsanteile bis zu 100 Prozent.

Foto:

Verpackung

GEPA-Schokoladentafeln und Schokoriegel sind ohne Aluminium verpackt. Ihr Innenwickel besteht zu über 90 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Auch die anderen Verpackungen sind überwiegend aluminiumfrei.

Foto:

Bio

Die meisten unserer Schokoladen stammen aus ökologischem Anbau mit EU-Bio-Siegel oder zusätzlich dem Naturland Zeichen.

Foto:

Vegan

Entdecken Sie unsere veganen Schokoladen und den Riegel Coco & Rice mit Reisdrink! Auch unter unseren Spezialitäten mit hohem Kakao-Anteil finden Sie einige vegane Sorten.

Foto:

Gentechnikfrei

Wir lassen unsere Schokoladen sorgfältig conchieren. So können wir auf Emulgatoren wie Soja-Lezithin verzichten, die gentechnisch verändert sein können.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Pionierleistung: Die Bio-Milch für unsere Vollmilchschokoladen stammt von den rund 350 Naturland Fair-Bauern der Genossenschaft Berchtesgadener Land. Der faire Preis für ihre Milch trägt dazu bei, dass sie auch in Zukunft naturnah wirtschaften können. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Pionierleistung: Die Bio-Milch für unsere Vollmilchschokoladen stammt von den rund 350 Naturland Fair-Bauern der Genossenschaft Berchtesgadener Land. Der faire Preis für ihre Milch trägt dazu bei, dass sie auch in Zukunft naturnah wirtschaften können. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Pionierleistung: Bio-faires Palmfett z. B. für die Füllungen in Schokoriegeln beziehen wir von der Organisation Serendipalm in Ghana. Kleinbauern ernten die Früchte in ihren eigenen Palmenhainen. Weder wurde dafür Wald gerodet noch Menschen vertrieben. Foto: Adam Brett
Pionierleistung: Bio-faires Palmfett z. B. für die Füllungen in Schokoriegeln beziehen wir von der Organisation Serendipalm in Ghana. Kleinbauern ernten die Früchte in ihren eigenen Palmenhainen. Weder wurde dafür Wald gerodet noch Menschen vertrieben. Foto: Adam Brett
In Westafrika handeln wir gezielt mit kleineren Organisationen, mit denen wir gemeinsam Entwicklung voranbringen können. Das ist ein wichtiger Schritt, um ausbeuterische Kinderarbeit zu vermeiden. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
In Westafrika handeln wir gezielt mit kleineren Organisationen, mit denen wir gemeinsam Entwicklung voranbringen können. Das ist ein wichtiger Schritt, um ausbeuterische Kinderarbeit zu vermeiden. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Wenn Eltern durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen mehr verdienen, haben Kinder bessere Chancen für die Zukunft. Schulbesuch und Gesundheitsvorsorge für Kinder werden häufig aus unseren Mehrpreiszahlungen finanziert. Unser Kakaopartner Cooproagro in der Dominikanischen Republik hat beispielsweise in eine Schulcafeteria investiert. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Wenn Eltern durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen mehr verdienen, haben Kinder bessere Chancen für die Zukunft. Schulbesuch und Gesundheitsvorsorge für Kinder werden häufig aus unseren Mehrpreiszahlungen finanziert. Unser Kakaopartner Cooproagro in der Dominikanischen Republik hat beispielsweise in eine Schulcafeteria investiert. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Was draufsteht ist drin – wir können nachvollziehen, woher die Kakaobohnen kommen. Diese Transparenz ist ein wichtiger Baustein im Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Was draufsteht ist drin – wir können nachvollziehen, woher die Kakaobohnen kommen. Diese Transparenz ist ein wichtiger Baustein im Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Alle Produktionsschritte von der Bohne bis zur Tafel liegen bei einem mittelständischen Verarbeiter in einer Hand – in der Schokoladenwelt nicht selbstverständlich. Es wird die von uns fair eingekaufte Rohware verarbeitet. Das ist aufwändiger, aber dafür erhalten Sie ein hochwertiges Produkt und keine Massenware. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Alle Produktionsschritte von der Bohne bis zur Tafel liegen bei einem mittelständischen Verarbeiter in einer Hand – in der Schokoladenwelt nicht selbstverständlich. Es wird die von uns fair eingekaufte Rohware verarbeitet. Das ist aufwändiger, aber dafür erhalten Sie ein hochwertiges Produkt und keine Massenware. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Genossenschaften in Umstellung auf  ökologischen Anbau fördern wir häufig bereits mit der Hälfte des Bio-Zuschlags, obwohl die Bohnen noch nicht als „Bio“ verkauft werden. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Genossenschaften in Umstellung auf ökologischen Anbau fördern wir häufig bereits mit der Hälfte des Bio-Zuschlags, obwohl die Bohnen noch nicht als „Bio“ verkauft werden. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Produzenten in Westafrika möchten wir gezielt fördern: Für die Bio-Umstellung bei CECAQ-11 in São Tomé übernehmen wir die Kontroll- und Zertifizierungskosten im ersten Jahr komplett. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Produzenten in Westafrika möchten wir gezielt fördern: Für die Bio-Umstellung bei CECAQ-11 in São Tomé übernehmen wir die Kontroll- und Zertifizierungskosten im ersten Jahr komplett. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Wir gehen auch Partnerschaften mit kleinen Genossenschaften in schwieriger Ausgangslage ein. Für sie sind wir häufig Türöffner zum Weltmarkt. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Wir gehen auch Partnerschaften mit kleinen Genossenschaften in schwieriger Ausgangslage ein. Für sie sind wir häufig Türöffner zum Weltmarkt. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Das Kakaopulver „El Ceibo“ verpackt die Genossenschaft El Ceibo in Bolivien selbst. So entstehen vor Ort noch mehr Arbeitsplätze. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch
Das Kakaopulver „El Ceibo“ verpackt die Genossenschaft El Ceibo in Bolivien selbst. So entstehen vor Ort noch mehr Arbeitsplätze. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch
Wir beraten unsere Partner bei Qualität und Export. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Wir beraten unsere Partner bei Qualität und Export. Foto: GEPA - The Fair Trade Company
Auch wenn es mal schwierig wird, z. B. wegen schlechter Ernten, suchen wir gemeinsam eine partnerschaftliche Lösung. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch
Auch wenn es mal schwierig wird, z. B. wegen schlechter Ernten, suchen wir gemeinsam eine partnerschaftliche Lösung. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch

fair+

Pionierleistung: Mit fairer Bio-Milch und fairem Bio-Palmfett erhöhen wir den Fair-Handelsanteil in Schokoladen und Riegeln auf bis zu 100 Prozent! Wir kaufen Kakaobohnen und -butter in Lateinamerika und Westafrika direkt bei Kleinbauerngenossenschaften. Genau diese Rohware gelangt über unsere mittelständischen Verarbeiter in unsere Produkte. Die transparente Lieferkette ist ein wichtiger Baustein im Kampf  gegen ausbeuterische Kinderarbeit.