FAQ - Sie fragen, wir antworten

2. Warum hat die GEPA jetzt erst einen im Ursprung gerösteten Kaffee eingeführt?


Schon vor mehr als 20 Jahren hat die GEPA mit der Einführung des Café Auténtico aus Costa Rica den Versuch gestartet, möglichst viel Wertschöpfung im Ursprung zu belassen. Der Café Auténtico wurde im Ursprung geröstet und verpackt. Da dieser Kaffee zu dunkel geröstet und zu grob gemahlen war, hat er den deutschen Kunden aber nicht geschmeckt und musste wieder ausgelistet werden. Inzwischen hat sich viel getan: Mittlerweile kann auch Kaffee im Ursprungsland geröstet werden, der dem europäischen Geschmack entspricht. Die GEPA hat deshalb mit drei Partnern erneut ein Projekt gestartet, um Kaffee im Ursprung rösten und verpacken zu lassen.
Mehr erfahren Sie in unserem umfassenden Onlinespecial „Mehr Wertschöpfung“: www.gepa.de/mehr-Wertschöpfung

Wenn es möglich und sinnvoll ist, lässt die  GEPA übrigens  ihre Produkte im Ursprungsland verarbeiten und verpacken. Mittlerweile sind es rund 50 Lebensmittelprodukte, die komplett im Ursprungsland hergestellt werden.

Auch Handwerksprodukte werden immer schon komplett in Afrika, Lateinamerika und Asien hergestellt.

WEITERE INFORMATIONEN

Alle Lebensmittelprodukte der GEPA, die im Ursprung hergestellt sind
sehen Sie hier im pdf

Partner, Geschichten, Produkte - alles rund um die neuen Röstkaffees
lesen Sie in unserem Onlinespecial „Mehr Wertschöpfung”

Zurück an den Anfang

Wir helfen Ihnen weiter

Kontaktformular

Antwort nicht gefunden? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht - zum Beispiel über das Kontaktformular oder bei Facebook.

Foto:

Wir helfen Ihnen weiter

GEPA-Zentrale

Telefon: (02 02) - 266 83 0
(werktags von 8 bis 17 Uhr)

GEPA - The Fair Trade Company
GEPA-Weg 1
42327 Wuppertal

 

 

Foto: