Solidarität in Zeiten von Corona

Livestream zur GEPA-Jahrespressekonferenz:
Oben klicken und noch ansehen

3 – 2 – 1 – Live! In diesem Jahr sind wir die Jahrespressekonferenz mal etwas anders angegangen: Als Livestream. Ursprünglich geplant war der für die Einführung unseres Café Orgánico #FairCoffeeNow im März – durch die Corona-Situation mussten wir ihn verschieben und haben ihn am 13. Mai mit unserer Jahrespressekonferenz zusammengelegt. Und so verwandelte sich an diesem Tag unser Fairkauf mit Kaffeetheke innerhalb von knapp zwei Stunden in ein kleines Fernsehstudio.

Auf allen Social Media-Kanälen der GEPA konnten nicht nur Journalist*innen, sondern alle Interessierten mehr über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2019 sowie die aktuelle Situation der GEPA und unserer Handelspartner erfahren. Und guten Kaffee aus der neuen Orgánico-Familie gab‘s natürlich auch #FairCoffeeNow!

Livestream aus Instagram-Perspektive

Hier können Sie den ersten und zweiten Teil unseres Livestreams aus Instagram-Perspektive ansehen.

Klicken Sie sich außerdem durch die Bildergalerie für Eindrücke „Behind The Scenes“:

 

Gerne beantwortete das GEPA-Team Fragen aus der Community von „Was bedeutet Wachstum für die GEPA?“ über „Wie unterstützt die GEPA ihre Handelspartner in Zeiten von Corona?“ bis hin zu praktischen Fragen rund um Kaffee wie „Welchen Kaffee empfehlt ihr, wenn man es eher mild, leicht und süßlich mag?“

Danke an alle, die sich bei unserem Livestream zur Jahrespressekonferenz am 13. Mai beteiligt haben. Sie waren nicht dabei und möchten wissen, wie es war? Oben können Sie die Aufzeichnung des Streams weiterhin ansehen.

Noch Fragen? Schreiben Sie uns bei Facebook, Twitter, Instagram

Den Stream können Sie auch im Nachhinein hier auf dieser Seite oben ansehen. Sie möchten noch Fragen stellen? Dann besuchen Sie uns auf einer unserer Social Media-Kanäle:

Rückblick auf 2019 – Einblick in die aktuelle Situation

Die aktuelle Corona-Krise betrifft nicht nur den Fairen Handel und die GEPA hier in Deutschland – sondern ganz besonders auch unsere Partner im globalen Süden. Neben einem Einblick in das sehr positive Geschäftsjahr 2019 konnten wir im Livestream vor allem darauf eingehen, wie wir und unsere Handelspartner*innen im Globalen Süden mit der Situation umgehen und wie wichtig dabei die Weltläden sind, die in den bereits 45 Jahren der GEPA das Rückgrat und Herz des Fairen Handels sind.

Grußwort von Entwicklungsminister Müller

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller schrieb der GEPA und forderte Verbraucher*innen zu fairem Konsum auf: "Es ist auch der Arbeit der GEPA und der Weltläden zu verdanken, dass immer mehr Menschen zu fairen Produkten greifen. In diesen Zeiten zeigt sich besonders, wie wichtig langfristige und partnerschaftliche Handelsbeziehungen sind. Denn sie sichern auch in der Krise Arbeitsplätze in Entwicklungsländern, obwohl viele Lieferketten drohen zusammenzubrechen. Wir müssen global zusammenhalten. Das Entwicklungsministerium hat deswegen ein Corona-Sofortprogramm auf den Weg gebracht: zur Pandemiebekämpfung, zur Verhinderung von Hunger und der Sicherung von Arbeitsplätzen in globalen Lieferketten. Machen Sie auch mit und kaufen Sie fair – gerade in Zeiten, in denen es auf Menschlichkeit, Verantwortung und Solidarität ankommt, bei uns und überall in der Welt.“

#FairCoffeeNow – die neue Orgánico-Familie

Auch unser Bio-Kaffee „Orgánico“ steht für gelebte Solidarität. In unserem Livestream konnten wir live mit Dilcia Edith Vasquez, Präsidentin der Frauengenossenschaft APROLMA und Dolores Cruz Benitez, Koordinatorin der Röstkaffeegruppe über die aktuelle Situation in Honduras sprechen. Der hochwertige Bio-Rohkaffee der Frauengenossenschaft ist auch in unserem Klassiker Orgánico enthalten, der im Livestream in seinem neuen Gewand und erweitert für alle Zubereitungsarten vorgestellt und natürlich verkostet wurde.
Mehr zum neuen Orgánico unter www.gepa.de/faircoffeenow

WEITERE INFORMATIONEN

Sehen Sie hier auch unsere
Pressemitteilung

COVID-19

Corona: Auch jetzt sind wir für Sie da

Was wir tun, um die Ausbreitung zu verlangsamen und wie wir im Fairen Handel gemeinsam die Krise überstehen.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Corona

Situation in Honduras

Unsere Kollegin ist vor Ort und berichtet von der Lage der Kaffeeproduzent*innen.

APROLMA Marcala ElParque mrz2020 mteas