Am 12. Mai ist Weltladentag!

Foto:

Politische Aktion zu den
Nachhaltigen Entwicklungszielen

Der Weltladentag am 12. Mai 2018 steht im Zeichen der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs). Bundesweit macht die Fair Handelsbewegung darauf aufmerksam, dass sich Deutschland im Rahmen dieser Ziele dazu verpflichtet hat, sozial- und umweltverträgliche Produktionsweisen weltweit zu fördern. Der Tag ist aber natürlich eine gute Gelegenheit, um den Weltladen in Ihrer Nähe kennen zu lernen – und leckere und schöne fair gehandelte Produkte zu entdecken.

„Ausbeutung von Mensch und Umwelt stoppen! - Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich schützen!” Das fordert die Fair Handelsbewegung bundesweit. Foto: Weltladen-Dachverband
„Ausbeutung von Mensch und Umwelt stoppen! - Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich schützen!” Das fordert die Fair Handelsbewegung bundesweit. Foto: Weltladen-Dachverband

Unternehmen zur fairen Produktion verpflichten

Wie sähe eine Welt aus, in der Unternehmen nicht mehr dem Profit, sondern den Menschen und dem Planeten verpflichtet ist? Faire Arbeitsbedingungen für alle können nur erreicht werden, wenn Unternehmen gesetzlich verpflichtet sind, Menschenrechte entlang ihrer gesamten Lieferkette zu achten. Einen wichtigen Schritt in diese Richtung hat die EU-Kommission mit ihrem Vorschlag für eine neue EU-Richtlinie gemacht: Sie soll Lebensmittelproduzent*innen besser vor unfairer Behandlung durch Supermarktketten und Lebensmittelkonzerne schützen.

Mitmachen und unterschreiben!

Erinnern Sie die Politiker*innen in Ihrem Wahlkreis daran – mit Ihrer Unterschrift! Sicher gibt es die Liste auch in Ihrem Weltladen. Sie haben am 12. Mai keine Zeit, vorbei zu schauen? Die Aktion startet zwar am Weltladentag, läuft aber noch weiter bis in den Herbst. Es gibt also noch Gelegenheit zum Mitmachen.

Bundesweit beteiligen sich Weltläden an der Unterschriftenaktion für Faire Arbeitsbedingungen weltweit - sicher auch in Ihrer Stadt. Foto: Weltladen Volkach/Moritz Hornung
Bundesweit beteiligen sich Weltläden an der Unterschriftenaktion für Faire Arbeitsbedingungen weltweit - sicher auch in Ihrer Stadt. Foto: Weltladen Volkach/Moritz Hornung

Mit der Aktion knüpfen Forum Fairer Handel, bei dem auch die GEPA Mitglied ist, und Weltladen-Dachverband an die Forderung nach einer gesetzlichen menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht für Unternehmen an und setzen damit die Kampagne Mensch.Macht.Handel.Fair fort. Erfahren Sie mehr über die Kampagne auf der Website des Forum Fairer Handel.

Social Media-Aktion zum World Fair Trade Day

Setzen Sie mit #FairTradeDay ein Zeichen für faire Arbeitsbedingungen weltweit: Mit der Social-Media-Aktion zum World Fair Trade Day – der ist ebenfalls am 12. Mai. 

Seien Sie schon jetzt dabei: Fotografieren Sie sich mit ihrem fairen Lieblingsprodukt und verschönern Sie das Bild mit dem Schriftzug „I live fair – One Product at a time“ bzw. „We live fair“. Dazu können Sie entweder das Plakat herunterladen, und sich direkt damit fotografieren – oder einen der digitalen Rahmen verwenden, z. B. für Ihr Profilbild. Alle Möglichkeiten zum Download bietet die WFTO hier an. 

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer
Jetzt schon mitmachen: Bei der Social Media Aktion zum World #FairTradeDay

Facebook-Nutzer*innen zaubern alternativ via Smartphone direkt mit dem Facebook-Camera-Effekt den „I live fair“- bzw. „We live fair“-Rahmen um ihr Foto. 

Mit Hashtag #FairTradeDay gepostet zeigen Sie, dass Sie Teil der weltweiten Fair Handelsbewegung sind. Wir sind gespannt auf Ihre Bilder!

Was ist der Weltladentag? 

Der Weltladentag ist der politische Aktionstag von Weltläden und findet immer am zweiten Samstag im Mai statt. Zeitgleich feiern die Fair-Handels-Akteure weltweit den Internationalen Tag des Fairen Handels/ World Fair Trade Day. Dieses Jahr findet der Weltladentag am 12. Mai und bereits zum 23. Mal statt. 

Stand 04/2018

WEITERE INFORMATIONEN

Am 12. Mai im Weltladen vorbei schauen:
Finden Sie hier den Weltladen in Ihrer Nähe

Mehr über die Kampagne auf der
Website des Forum Fairer Handel

Den GEPA-Flyer zu Fairem Handel und den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UN (SDGs)
können Multiplikatorinnen und Multiplikatoren hier bestellen

Mitmachen

Auf zum nächsten Weltladen!


Wo der ist, zeigt Ihnen unser Geschäftefinder.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer

UN-Nachhaltigkeitsziele

8 Ziele - 8 Wochen

Wie die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und der Faire Handel konkret zusammenhängen, lesen Sie hier.

Foto:

Pressemitteilung

UN-Erklärung droht zu verwässern

EU und Deutschland weigern sich, grundlegende Rechte von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern anzuerkennen.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch