Fairer Handel heißt Gerechtigkeit für alle

Hier können Sie sich den Livestream zu unserer Jahrespressekonferenz vom Freitag den 13. Mai 2022, nochmal in voller Länge ansehen:

Livestream zur Jahrespressekonferenz
jetzt nochmal ansehen

Licht, Kamera und … Action! Wie schon in den beiden Jahren zuvor haben wir unsere Jahrespressekonferenz 2022 als Livestream präsentiert. Dass der Termin auf einen Freitag, den 13. Mai gefallen ist, stellte sich dabei nicht als böses Omen für die Veranstaltung heraus – ganz im Gegenteil!

Journalist*innen sowie alle anderen, die sich für den Fairen Handel interessieren, konnten die Jahrespressekonferenz unter dem diesjährigen Motto „Fairer Handel heißt Gerechtigkeit für alle – globale Lieferketten für Kleinbäuer*innen stärken“ live via GEPA-Website, YouTube und Facebook mitverfolgen und ihre Fragen an das Podium stellen.

Moderatorin der Pressekonferenz und GEPA-Pressesprecherin Barbara Schimmelpfennig begrüßte an ihrer Seite:

  • Dr. Peter Schaumberger, Geschäftsführer Marke und Vertrieb
  • Matthias Kroth, Kaufmännischer Geschäftsführer
  • Andrea Fütterer, Leiterin unserer Abteilung Grundsatz und Politik
  • Kleber Cruz Garcia, Einkaufsmanager für Kaffee

Noch Fragen? Schreiben Sie uns bei Facebook, Twitter, Instagram

Den Stream können Sie auch im Nachhinein hier auf dieser Seite oben ansehen. Sie möchten noch Fragen stellen? Dann besuchen Sie uns auf unseren folgenden Social-Media-Kanälen oder schreiben sie uns eine Mail an presse@remove-this.gepa.de:

Trotz Corona: Umsatzplus im Fairen Handel

Die GEPA konnte im zweiten Corona-Jahr 2021 die pandemiebedingten Verluste aus 2020 insgesamt gut aufholen und erzielte einen Großhandelsumsatz von 84,9 Millionen Euro, 4,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Matthias Kroth, Kaufmännischer Geschäftsführer der GEPA: „Das aktuelle Wirtschaftsjahr ist schwer zu prognostizieren. Was der Ukraine-Krieg mittelfristig konkret bedeutet, ist jetzt noch nicht abzusehen.“

Den Beteiligten bei der GEPA ist dabei bewusst, dass solche Zahlen gerade in diesen Zeiten keine Selbstverständlichkeit sind: „Wir danken allen Engagierten sowie den Verbraucher*innen, die uns intensiv unterstützt haben. Sie leisten damit auch ihren Beitrag zur Klimagerechtigkeit und letztlich auch zur Friedenssicherung und zu mehr Zukunftsperspektiven“, so Peter Schaumberger, GEPA-Geschäftsführer Marke und Vertrieb.

Die GEPA ist in Deutschland jetzt klimaneutral!

Außerdem gab es noch ein besonderes Highlight, das wir während der Veranstaltung verkünden durften: Innerhalb Deutschlands, also vom deutschen Hafen bis ins Regal, ist die GEPA jetzt klimaneutral zertifiziert! Die CO2-Messung und -Kompensation haben wir zusammen mit dem kirchlichen Kompensationsfonds „Klima-Kollekte“ (www.klima-kollekte.de) durchgeführt. Dazu Andrea Fütterer, Leiterin der Abteilung Grundsatz und Politik: „Die Bekämpfung von Armut und Ungleichheit in globalen Lieferketten ist dringend notwendig, um die Klimakrise zu stoppen“. GEPA-Einkaufsmanager Kleber Cruz Garcia betonte: „Ohne faire Preise zum Beispiel für Kaffeeproduzent*innen ist Klimaschutz eine Illusion.“

Stand 05/2022

WEITERE INFORMATIONEN

Lesen Sie hier die Einladung zur Jahrespressekonferenz
in unserer Pressemitteilung

Sehen Sie hier nochmal den Livestream der
GEPA-Jahrespressekonferenz 2021 (Gerechtigkeit in Krisenzeiten)

Zur Online-Darstellung von unserem
Handelspartner Sol y Café in Peru

#ClimateJusticeNow

Klimagerechtigkeit

Wie unsere Partner und wir uns für Klimagerechtigkeit engagieren und alles rund um die Kampagne CLIMATE JUSTICE - LET'S DO IT FAIR lesen Sie hier.

 | Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Nusch

Klimaschokolade

Dattelschokolade #Choco4Change Vegan

Die #Choco4Change Vegan ist die Schokolade zur europäischen Klimakampagne - jetzt probieren und GEPA-Partner unterstützen!

 | Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Kaffeepreise

Preisanpassung für Kaffee und Co.

Aufgrund stark gestiegener Börsenpreise hat die GEPA die empfohlenen Endverkaufspreise für Kaffee angehoben.

 | Foto: GEPA - The Fair Trade Company/C. Schreer