#mehrWertFürAlle: Kaffees, geröstet im Ursprungsland

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Mehr Wertschöpfung,
mehr Wirkung

Fairer Handel hat schon immer zu mehr Wertschöpfung und besseren Preisen für Rohware bei unseren Handelspartnern in Lateinamerika, Afrika und Asien beigetragen: Das ist das Kernanliegen der GEPA schon seit der Gründung.

Mit zwei neuen Kaffees aus Honduras und Guatemala – geröstet und verpackt im Herkunftsland – zeigen unsere Partner und wir nun, wie eine gerechtere Verteilung von Wertschöpfung aussehen kann. Im Vergleich zu kommerziellem Kaffee bleibt dabei dreimal so viel Geld im Ursprungsland. Das bedeutet: #mehrWertFürAlle! 

Nicht nur für unsere Handelspartner weltweit, sondern auch für Sie als Verbraucherinnen und Verbraucher: Hochwertige Produkte, mit viel Sorgfalt produziert und fair bezahlt – so entsteht Wertschätzung für die Arbeit unserer Partner und sie wird überhaupt erst sichtbar. Im Frühjahr 2019 kommt zu den Röstkaffees aus Honduras und Guatemala eine dritte Variante hinzu: geröstet und verpackt in Ruanda, in Kooperation mit der Berliner Kaffee-Kooperative.de

Die beiden neuen Kaffees sind jetzt im GEPA-Onlineshop erhältlich - in Kürze finden Sie sie sicher auch in Ihrem Weltladen sowie im Lebensmittel-, Bio- und Naturkosthandel:

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Der Ausgewogene - geröstet in Honduras

Bio Café APROLMA überzeugt durch seine ausgewogene Röstung und ist angenehm weich sowie leicht süßlich im Geschmack. Ideal geeignet ist er für Filterkaffee sowie für Vollautomaten.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Der Kräftige - geröstet in Guatemala

Bio Café FEDECOCAGUA ist kräftig geröstet, hat wenig Säure und verführt mit Anklängen von Schokolade. Am besten schmeckt er aus der French Press oder dem Vollautomaten.

Musterkalkulation

#mehrWertFürAlle

Laden Sie hier die Musterkalkulation zum GEPA-Bio-Kaffee APROLMA als PDF herunter.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Dreimal so viel Geld bleibt im Ursprungsland

Fast dreimal so viel Geld gegenüber kommerziellen Kaffees bleibt bei den beiden Bio-Arabica-Röstkaffees aus Honduras und Guatemala vor Ort und bei unseren Partnern in den jeweiligen Ländern. Denn dadurch, dass die Mitglieder von APROLMA und FEDECOCAGUA den Kaffee selbst rösten und verpacken, erhalten sie nicht nur faire Preise und Bio-Prämien – sondern insgesamt einen höheren Preis für ihr eigenes, regalfertiges Produkt. 

Ganz anders als bei kommerziellem Kaffee, der nur zu Weltmarktpreis und als Rohware eingekauft wird – Röstkaffee aus dem Ursprung ist auf dem Weltmarkt immer noch eine Ausnahme!

Magali Aguilar hat sich im Rahmen des Röstprojekts bei APROLMA zur Röstmeisterin fortgebildet. Klicken Sie auf das Bild, um mehr über sie und weitere Mitglieder zu erfahren. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing
Magali Aguilar hat sich im Rahmen des Röstprojekts bei APROLMA zur Röstmeisterin fortgebildet. Klicken Sie auf das Bild, um mehr über sie und weitere Mitglieder zu erfahren. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Partnerstories

Wer steckt dahinter?

Was ihnen an den Röstprojekten wichtig ist, erzählen Ihnen Mitglieder von APROLMA und FEDECOCAGUA selbst - hier klicken und mehr erfahren!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Zwei Partner mit spannenden Geschichten

„Ich röste meinen Kaffee selbst, darauf bin ich sehr stolz.“ — Magali Aguilar

Die beiden Organisationen sind sehr unterschiedlich in Größe und Zeitraum des Bestehens – und so verschieden sind auch die beiden Röstprojekte:

Die Frauenkooperative APROLMA mit 69 Mitgliedern besteht seit 2013. Die Kaffeebäuerinnen vermarkten nicht nur hochwertigen Bio-Kaffee – sondern stehen auch für die Rechte von Frauen ein. Deren Geschichte ist häufig durch häusliche Gewalt geprägt. Gemeinsam mit der GEPA haben sie jetzt das allererste Mal ihren eigenen Kaffee geröstet und verpackt. Dabei ist das Wissen um die Abläufe und die Kompetenz dafür ganz neu entstanden. Kaffeeproduzentin Magali Aguilar wurde zur Röstmeisterin ausgebildet: „Das Röstprojekt war eine Herausforderung, der ich mich gestellt habe. Jetzt will ich damit weitermachen.“

FEDECOCAGUA hingegen gilt als Pionier im Fairen Kaffeehandel und ist bereits seit 40 Jahren Handelspartner der GEPA – in diesem Jahr feiern wir Jubiläum! Der Kooperativen-Dachverband mit 20 000 Mitgliedern verteilt auf 148 Kooperativen betreibt schon seit drei Jahren eine eigene Rösterei – und hat bereits neue Strategien für die Vermarktung ihres Röstkaffees im eigenen Land aufgebaut.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Partnerstories: Wer steckt dahinter?

Was ihnen an den Röstprojekten wichtig ist, erzählen Ihnen Mitglieder von APROLMA und FEDECOCAGUA selbst:

50 GEPA-Lebensmittel komplett im Herkunftsland hergestellt

Für die GEPA war fair schon immer „mehr”: Rund 50 GEPA-Lebensmittel werden, teils schon seit Jahrzehnten, komplett im Herkunftsland produziert und verpackt – unsere Handwerksprodukte sowieso. 

Auch in Sachen Röstkaffee aus dem Ursprungsland war die GEPA Pionier: Vor über 20 Jahren bereits brachte sie den „Café Auténtico“ auf den Markt. Jetzt ist die Zeit reif und wir setzen mit unseren neuen im Ursprungsland gerösteten und verpackten Kaffees von APROLMA und FEDECOCAGUA neue Akzente.  

Gladyx Hernandez, Präsidentin von APROLMA bringt es auf den Punkt: „Mehr Wert für uns – und für Sie!“ – #mehrWertFürAlle eben.

Stand 10/2018

WEITERE INFORMATIONEN

Warum Verarbeitung im Ursprungsland #mehrWertFürAlle bedeutet, lesen Sie im
Special zum Thema Wertschöpfung

Auftakt auf der Buchmesse mit Pressetalk zum Thema Wertschöpfung und Wertschätzung:
Hier finden Sie unsere Pressemitteilung

Verfolgen Sie die einzelnen Schritte von der Kaffeekirsche über das Rösten bis in die Tasse -
hier geht's zur transparenten Lieferkette bei unserem neuen Röstkaffee von APROLMA

Fragen? Hier geht es zu unseren
FAQ zum Thema Röstkaffees aus dem Ursprung

Social Media-Aktion

Warum legen Sie Wert
auf Fair Trade?

Teilen Sie Ihre Antwort mit dem Hashtag #mehrWertFürAlle - und gewinnen Sie mit etwas Glück ein großes GEPA-Paket!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Pionierleistungen

Fair war schon
immer „mehr”

Rund 50 GEPA-Lebensmittel werden zu 100% im Ursprungsland hergestellt. Welche das sind und mehr zum Thema, lesen Sie hier.

 

 

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Pionierleistungen

Fair war schon
immer „mehr”

Rund 50 GEPA-Lebensmittel werden zu 100% im Ursprungsland hergestellt. Welche das sind und mehr zum Thema, lesen Sie hier.

 

 

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Social Media-Aktion

Warum legen Sie Wert
auf Fair Trade?

Teilen Sie Ihre Antwort mit dem Hashtag #mehrWertFürAlle - und gewinnen Sie mit etwas Glück ein großes GEPA-Paket!

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing