GEPA bedankt sich mit „Tag der Ehrenamtlichen“

Mehr als 300 Engagierte
feiern mit uns im RFZ-West

„Schon seit 40 Jahren feiern wir bei der GEPA den Tag der Ehrenamtlichen – und es wird immer voller!“ Jorge Inostroza, GEPA-Vertriebsleiter Weltläden und Gruppen, begrüßte am 1. April über 300 Engagierte aus Weltläden, Aktionsgruppen, Kirchengemeinden und Schulen im Regionalen Fairhandelszentrum (RFZ) in Wuppertal. Das Programm für den Tag war so vielfältig, wie die Gäste selbst: Neben Modenschau, Schokoladenverkostung, Kaffeeröstung und spannenden Vorträgen, konnten die Engagierten im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die GEPA und ihre Produkte besser kennenlernen.


Wie eine große Familie

Ihr Engagement und Ihre Arbeit nötigt mir größten Respekt ab.Peter Schaumberger

„Ich habe den Tag heute als familiäres und sehr lebendiges Zusammensein erfahren“, sagte Peter Schaumberger. Er ist seit Februar GEPA-Geschäftsführer für Marke und Vertrieb, hatte zum ersten Mal an diesem Event teilgenommen und war begeistert: „Ich habe so viele Menschen getroffen, die sich schon seit mehr als 30 Jahren in Weltläden engagieren oder diese sogar mitgegründet haben.“ Weltäden und Aktionsgruppen seien die ideelle Säule des Fairen Handels und unverzichtbar für die GEPA, insbesondere „ihre inhaltliche Arbeit, den Gedanken des Fairen Handels zu vermitteln.“

Modenschau, Kaffeeröstung und Schokoverkostung

Ein Programm-Highlight war die Modenschau, bei der u. a. GEPA-Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter präsentierten, wie die Taschen und Schals der GEPA perfekt mit aktueller fairer Mode harmonieren. Röcke, Hosen, Tops und mehr der Marken Anukoo, von unserer Schwesterorganisation EZA aus Österreich, und Nepalaya gibt es auch im Wuppertaler RFZ zu kaufen.

Sehen Sie hier Eindrücke von der Modenschau und dem bunten Rahmenprogramm in der Bildergalerie:

Was motiviert die Engagierten?

Mich interessieren die Menschen, die hinter den Produkten stecken.Heide Schumann-Held, Weltladen Bad Hersfeld

Gudrun und Joachim Souverein waren beim Tag der Ehrenamtlichen zum 1. Mal bei uns im RFZ: „Aus Eppstein sind wir zwei Stunden angereist – aber es hat sich gelohnt!“, meinte Joachim Souverein. Er und seine Frau Gudrun engagieren sich im Eine-Welt-Kreis Eppstein. „Vor acht Jahren haben wir damit angefangen in der Kirche und freitags auf dem Wochenmarkt fair gehandelte Produkte zu verkaufen. Zuerst war es ein Tisch – heute sind es schon vier!“, erzählte er stolz. Seit eineinhalb Wochen verkaufen sie dort auch einen ganz besonderen Kaffee – den Eppsteiner Burg Kaffee: „Das ist ein Agenda-Kaffee von der GEPA mit unserem selbst designten Etikett.“ Der laufe schon nach kurzer Zeit so gut, „dass wir jetzt wieder mehrere Kartons mitnehmen“, so Joachim Souverein.

In der Bildergalerie lernen Sie noch weitere Engagierte aus Weltäden und Aktionsgruppen kennen!


Stand 04/2017

WEITERE INFORMATIONEN

Die GEPA auf der Messe Fair Handeln in Stuttgart –
Hier erfahren Sie, welche Produktneuheiten wir Ihnen dort präsentieren

Hier erfahren Sie mehr über unseren Partner SOAP-n-SCENT aus Thailand,
von dem wir unsere neuen Seifen beziehen

Video

Eindrücke vom Tag der Ehrenamtlichen

Wie Peter Schaumberger und Jorge Inostroza-Rivas den Tag erlebt haben, erzählen sie im Video.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Weltladenbereich

Alle Infos für
Weltläden & Gruppen

…finden Sie im exklusiven Onlinebereich mit Onlineshop.

Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Welsing

Vegan

Messe-Neuheit
„Fleur de Sel Noir”

Foto: GEPA - The Fair Trade CompanyIm Shop kaufen